Ein Haus aus Schnee und Eis

Kinder begeistert: Iglu so gemütlich und „so warm wie in unserem Wohnzimmer“

image_pdfimage_print

Oh, wie ist das gemütlich – ein eigenes Haus aus Schnee und Eis! Ein paar Jahre ist es her, dass die Kinder im Altlandkreis tolle Iglus bauen konnten – so wie jetzt im Kindergarten Gänseblümchen in Wasserburg. Bauarbeiter also, die nicht sehr viel größer als genau einen Meter sind und bunte Schneeanzüge tragen … Die Buben und Mädchen sind stolz auf das Iglu, das sie zusammen mit ihrem Erzieher Franz Strifler gebaut haben. Eine Woche waren sie damit beschäftigt …

.. mittels Plastikkisten den Schnee zu Bausteinen zu formen. Bei den Temperaturen unter Null hält das Iglu fest. Die Kinder dürfen sogar auf dem Dach spielen.

Eine Spindeltreppe führt hinauf und runter geht es rutschend auf dem Hinterteil. Laut Oskar (5 Jahre) ist es im Inneren des Iglus nicht nur gemütlich, sondern „so warm wie in unserem Wohnzimmer“.

Nach dem Baumhaus aus Weidenruten im Herbst, ist das Iglu schon das zweite Bauprojekt der Gänseblümchen-Kinder in diesem Jahr in der Wasserburger Köbingerbergstraße.

Mit Beginn des kommenden Schuljahres plant Franz Strifler, der auch Naturerlebnis-Pädagoge ist, einen Naturhort e.V. zu gründen.

ab – Fotos: sk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.