Ein absoluter Achtungserfolg für Edling

Kreisliga: Überraschendes 3:0 gestern im Derby bei der SG Reichertsheim/Ramsau

image_pdfimage_print

ToniEdling – Ertragreiches Wochenende für die Kicker von der Ebrach: Während die Herrenzweite den Meistertitel in der B-Klasse sicher stellte (wir berichteten), konnte die Kreisligaelf gestern verdient vor 200 Zuschauern beim starken SV Reichertsheim-Ramsau gewinnen – mit 3:0. Ein absoluter Achtungserfolg! Von Anfang an wirkte die Zentgraf-Elf wie ausgewechselt im Vergleich zur Niederlage zuletzt beim DJK SV Oberndorf. Von Beginn an gelang es den Edlingern, das Spiel vom eigenen Tor fernzuhalten und zu gleich immer wieder für Gefahr auf das Tor der Gastgeber zu sorgen. Besonders die Ecken von Toni Prietz (unser Foto) brachte Edling zu bestmöglichen Chancen …

Folgerichtig fiel die Führung nach eben einer solchen Ecke, allerdings war es kein Edlinger, sondern der Reichertsheimer Thomas Schaberl, der die Ecke unglücklicherweise mit dem Oberschenkel über die Linie drückte.

Edling versuchte die Verunsicherung der Heimmannschaft zu nutzen und hatte auch zweimal die Riesenchance auf 2:0 zu stellen. Erst vergab – der nach langer Verletzungspause wieder zu starker Form zurück gekehrte – Kenny Weinzierl nach schönem Pass von Guiseppe Costanzo aus kurzer Distanz an der Querlatte und nur wenige Minuten später war er selbst Vorlagengeber für Freddy Schramme, der alleinstehend am gut reagierenden Keeper scheiterte. Somit ging es auch mit der Edlinger 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

 

 

 

Wer jetzt dachte, die Gastgeber würden in der zweiten Hälfte ein Offensivfeuerwerk zünden – mit der Minimal-Option, doch noch den direkten Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen – der wurde enttäuscht. Eine einzige Chance ergab sich für die Reichertsheimer kurz nach der Halbzeitpause, doch der Lupfer von Kapitän Stefan Sperr verfehlte sein Ziel knapp.

Edling schaffte es im weiteren Spielverlauf oftmals die Angriffsversuche bereits in der Mittelfeldzentrale um Costanzo, Schwaiger und Kapitän Hammerstingl  zu stoppen, um selbst offensiv präsent zu werden. Nach einigen nicht optimal ausgespielten Kontern, konnte Edlings überragender Torjäger Freddy Schramme in der 66. Minute für eine Vorentscheidung sorgen. Nach Pass von Hammerstingl stand er zehn Meter vor dem Tor frei im Strafraum und konnte per platziertem Schuss vollenden.

Ihm gönnten das nächste Tor alle ganz besonders: Für den 3:0-Endstand sorgte Kenny Weinzierl, der nach Flanke von Denkschmid, in der 84. Minute traf …

Für den DJK-SV Edling war dieser Auswärtsdreier ein wichtiges Zeichen nach den zwei Niederlagen im Wochenverlauf zuvor. Somit konnte man den siebten Platz festigen und hat die Möglichkeit mit drei Punkten am kommenden Wochenende erneut den fünften Platz zu erreichen.

Für das Team aus Reichertsheim bedeutet diese Niederlage, dass der direkte Aufstieg erneut verpasst wurde und man wieder in der Relegation zur Bezirksliga antreten muss, was dieses Mal jedoch mit einem besseren Ausgang enden soll …

Quelle SV Edling

Und so haben sie gestern gespielt in Ramsau:

links SGRR – rechts Edling

Quelle bfv

Matthias Loew 1 1 Manuel Kuespert
Matthias Neumaier 2 2 Claudio Hala
Alexander Baumgartner 3 3 Christoph Schex
Christoph Nieberlein 4 6 Guiseppe Costanzo
Thomas Schaberl 5 7 Toni Prietz
Josef Haslberger 6 8 Andreas Hammerstingl
Stefan Sperr 7 9 Frederik Schramme
Albert Schaberl 8 12 Daniel Walther
Markus Eisenauer 9 13 Kenny Weinzierl
Andreas Hundschell 10 14 Martin Haeuslmann
Sebastian Loipfinger 11 18 Benedikt Schwaiger
Ersatzbank
Jonas Hundschell 18 5 Kevin Mayr
Florian Koroschetz 12 10 Lukas Fuchs
Sebastian Pichlmeier 13 11 Maximilian Fredlmeier
Simon Fenzl 14 15 Thomas Denkschmid
Christian Pfeiffer 15 22 Tobias Berndt
Trainer
Wagenspöck Leonhard Jürgen Zentgraf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.