Ein 0:2 – Kopf hoch, Reichertsheim!

Erstes Relegationsspiel zur Bezirksliga vor 732 Zuschauern in Ramsau - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

Reicherts 1Wie bitter! Es war so ein schönes Fest. Vor unglaublichen 732 Zuschauern im kleinen Ramsau hat Reichertsheim am Abend aber leider einen bösen Dämpfer erlitten – in der Euphorie zum möglichen Aufstieg in die Bezirksliga! Kurz vor der Pause und kurz nach der Pause nutzten die Gäste vom FC Hammerau im ersten Relegationsspiel ihre Chancen. Aber jetzt erst recht – so muss das Team um Kapitän Stefan Sperr denken. Und vor allem, Kopf hoch, Reichertsheim! Denn mit einem …

18658292996_3490006fa8_k

… 2:0 in Hammerau am Samstag (Anpfiff 16 Uhr) geht’s für Reichertsheim in die Verlängerung. Ansonsten müssen drei Treffer her – es bleiben noch 90 Minuten Zeit …

Gerechnet wird in der Relegation zur Bezirksliga wie im Europa-Cup-Modus. Auswärts erzielte Treffer zählen doppelt im Falle des Torgleichstands. Das macht eine 0:2-Niederlage daheim so bitter!

18689949521_bf9f0623e7_kWie bereits berichtet, ist aufgrund der Ergebnisse der oberen Ligen ein zusätzlicher Bezirksligaplatz frei geworden Das heißt: Es entfällt die zweite Runde zwischen den anderen Siegern der weiteren Kreisligen. Der Sieger aus den beiden Partien zwischen dem FC Hammerau (übrigens auch ein Kreisligist) und der SGRR steigt direkt in die Bezirksliga auf.

Erinnerungen an das bittere Ausscheiden im vergangenen Jahr gegen die Zweite vom Sportbund Rosenheim wurden wach. Nicht schon wieder so knapp scheitern auf dem Weg in die Bezirksliga, dachte wohl so mancher Fan auf dem Nachhauseweg.

18687051965_6254eb7094_k

Hammerau ist ein Ortsteil der Gemeinde Ainring im Berchtesgadener Land. Der Ort liegt an der österreichisch-bayerischen Grenze und ist von dieser durch die Saalach getrennt. Die Flussmitte bildet die Staatsgrenze zwischen der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland.

Unser Spielbericht:

18685074525_c89b40f2b3_kDie SG Reichertsheim-Ramsau verliert das Hinspiel unglücklich vor heimischer Kulisse mit 0:2 gegen den FC Hammerau. Damit steht die SG RR vor einer Herkulesaufgabe im Rückspiel am kommenden Samstag.

Über 700 Zuschauer sorgten am Ramsauers Sportplatz bereits vor dem Anpfiff für eine tolle Atmosphäre. Auch die Gäste aus Hammerau ließen sich nicht lange bitten und reisten mit zwei Omnibussen an. Es war also alles angerichtet für einen spannenden Fußballabend.

18499486000_18d9d5f3fc_kDie erste Gelegenheit im Spiel hatte Markus Eisenauer für die SG RR. Er setzte sich in der zweiten Minute klasse durch. Doch bevor Eisenauer abschließen konnte, klärte die FC-Abwehr im letzten Moment. Bis zum nächste Torabschluss dauerte es knapp 20 Minuten. Beide Teams taten sich sichtlich schwer, offensiv Akzente zu setzen.

So versuchte sich Florian Koroschetz aus der Distanz. Sein Schuss ging jedoch links neben das Gästetor (20.). Der FC Hammerau hatte in der 25. Spielminute die erste Chance. Stefan Eisenreich prüfte Matthias Löw mit einem Kopfball. Letzterer hatte aber keine Probleme und fing den Ball sicher. Die Führung der Gäste, kurz vor Ende der ersten Halbzeit, war ebenso überraschend wie kurios. Florian Schwaiger blockte einen Abschlag von Matthias Löw direkt ins Tor der SG RR und sorgte damit für das 0:1 (42.).

18687914051_f51bd5bfb5_kDer zweite Durchgang begann wie die erste Halbzeit geendet hatte und Manuel Weiß legte das zweite Tor für den FC.

Weiß hatte einen Freistoß von der Strafraumgrenze getreten und Löw mit seinem Schuss ins kurze Eck auf dem falschen Fuß erwischt, der nicht mehr an Ball kam (54.). Die Gäste ließen sich in der Folge tief in die eigene Hälfte zurückfallen. So tat sich die SG RR zusätzlich schwer Torchancen herauszuspielen. Erst in der 65. Minute sorgte Markus Eisenauer für einen kleinen Aufreger. Er köpfte jedoch die Hereingabe nach einem Eckball knapp über das Tor. Weitere Gelegenheiten den Anschlusstreffer zu erzielen bleiben aber aus und so blieb es beim 0:2 für den FC Hammerau.

18661145296_452f9d99af_kDen 0:2 Auswärtssieg im Rücken, hat der FC nun eine komfortable Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag, den 13.06.2015 in Hammerau. Trotzdem wird die SG RR wieder alles geben und versuchen das Unmögliche möglich zu machen.
Die SG Reichertsheim-Ramsau bedankt sich an dieser Stelle für die tolle Mithilfe von unzähligen Freiwilligen, die der Relegation einen so tollen Rahmen ermöglichten. Ebenso geht der Dank natürlich an die Fans der SG RR, den Gästefans aus Hammerau und allen neutralen Beobachtern für die einmalige Stimmung.

Die Euphorie ist ungebrochen! Die SGRR – zwei Vereine – ein Team!

18687529705_96c01536bd_k

Georg Empl

So haben sie heute am Abend gespielt:

links Reichertsheim

Quelle bfv

Matthias Loew 1 1 Sebastian Bayer
Matthias Neumaier 2 2 Daniel Goetzinger
Alexander Baumgartner 3 3 Manuel Weiß
Christian Bauer 4 4 Andreas Hoegler
Thomas Schaberl 5 5 Andreas Bogner
Korbinian Klein 6 6 Stefan Kriechbaumer
Stefan Sperr 7 11 Stefan Eisenreich
Albert Schaberl 8 12 Florian Hauk
Markus Eisenauer 9 15 Julian Galler
Josef Haslberger 10 16 Christian Mai
Florian Koroschetz 11 17 Florian Schwaiger
Ersatzbank
Christian Kaduk 18 22 Roland Hamann
Christoph Nieberlein 12 7 Matej Kovac
Simon Fenzl 13 8 Florian Dusch
Peter Huber 14 9 David Rehrl
Andreas Hundschell 15 13 Manuel Haag
Marcus Plattner 16 14 Norbert Heudecker
Trainer
Wagenspöck Leonhard Branislav Aleksic
 …

Mi, 10.06.15 18:30 SV Reichertsheim FC Hammerau  0  2
Sa, 13.06.15 16:00 FC Hammerau SV Reichertsheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.