Edlings Kegler überzeugen erneut

Zwei Teams auf Meisterschaftskurs - Vier Siege in der Kreisrunde

image_pdfimage_print

KegelnVier Siege und nur eine Niederlage – das ist die sehr gute Bilanz vom 16. Spieltag der Kegelkreisrunde Ebersberg-Erding am Wochenende für Edlings Kegelteams. Die Herren I überzeugten in der Bezirksliga beim KC Egmating II mit 2191 : 2118 Holz und festigten die Tabellenführung. Die Herren I und Herren II sind auf Meisterschaftskurs. Bester Kegler war einmal mehr Ulli Kiefl mit tollen 474 Holz.

Die Einzelergebnisse der Ersten Mannschaft: Günther Blaschke 460 : 433 Holz, Sepp Kindlein 426 : 416 Holz, Billy Bamminger 427 : 423 Holz, Martin Jansen 462 : 412 Holz und Michael Huber 416 : 434 Holz.

Die zweite Herrenmannschaft lies in der Bezirksklasse beim Tabellenschlusslicht ATSV Kirchseeon nichts anbrennen und setzte die Serie mit nun sieben Siegen in Folge fort. Beim 2142 : 1953 Holz gab es folgende Einzelresultate. Wolfgang Frantz 451 : 344 Holz, Hans Geidobler 438 : 404 Holz, Helmut Maier 446 : 397 Holz, Tobias Furtner 376 : 387 Holz und Bernhard Beck 431 : 421 Holz.

Die dritte Herrenmannschaft hatte in der Kreisliga Forelle Moosach II zu Gast und dominierte mit 2110 : 1882 Holz. Es spielten Peter Niggl 428 : 366 Holz, Gerhard Scheibner 404 : 350 Holz, Knut Neuger 401 : 410 Holz, Ernst Sterzig 403 : 369 Holz und Ulli Kiefl überragende 474 : 387 Holz.

Die Damen I gaben sich in der Bezirksoberliga zu Hause gegen das Tabellenschlusslicht KC Kirchseeon keine Blöße und gewannen mit 2085 : 1967 Holz. Folgende Einzelresultate wurden gekegelt: Monika Furtner 405 : 357 Holz, Rosi Frank 406 : 398 Holz, Traudi Sterzig 419 : 402 Holz, Andrea Wagner 418 : 360 Holz und Tanja Sterzig 437 : 450 Holz. Das Nachholspiel gegen den KC Neufinsing wurde jedoch zu Hause mit 2064 : 2141. Holz verloren. Die besten Ergebnisse für Edling gelangen Traudi Sterzig mit 421 Holz und Tanja Sterzig mit 441 Holz.

Die zweite Damenmannschaft unterlag in der Kreisliga zu Hause der KG Moosinning II mit 1843 : 1950 Holz. Lediglich Barbara Seidinger mit 417 Holz und Traudi Frantz mit 403 Holz konnten überzeugen. Auch das Nachholspiel beim KC Steinhöring wurde unnötig mit 1878 : 1924 Holz verloren. Hier konnte lediglich Traudi Frantz mit 425 Holz für eine rote Zahl sorgen.

Wolfgang Frantz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.