Drei rote Karten – Haag rettet trotzdem Remis!

Nerven lagen blank im Rotter Derby - Auch Spielertrainer Hodzic sieht rot

image_pdfimage_print

HaagRott/Haag – Die Nerven lagen blank heute in Rott beim Derby gegen die Haager in der Fußball-Kreisklasse. Innerhalb nicht mal einer Viertelstunde gab’s dreimal gelb-rot, viermal gelb für Haag und jeweils ein Tor auf beiden Seiten! Stress pur für Schiri Alois Kindseder. Ab der 80. Minute standen nur mehr sieben Feldspieler der Haager auf dem Platz – auch Spielertrainer Dzenel Hodzic musste schon zum Duschen. Erst war’s Michi Zurwesten, der vorzeitig gehen musste. Trotzdem schoss Bekim Shabani in Unterzahl nur vier Minuten später die Führung heraus für Haag. Es folgte eine Minute später gelb-rot für Michi Lamprecht. Dann die 80. Minute …

… Lukas Maierbacher glich für Rott zum 1:1 aus und Haags Spielercoach Hodzic musste sich verabschieden. Zehn Minuten in der regulären Spielzeit konnte Rott nicht mehr zur Führung nutzen, trotz der stark dezimierten Haager. Die kämpften mit aller Macht zu Acht! Und auch die Nachspielzeit nutzte Rott nichts mehr – es blieb beim 1:1!

So hatten alle die Partie in Rott begonnen (links Rott – rechts Haag – Quelle bfv):

Christoph Lindauer 1 1 Michael Divis
Moritz Glueck 3 3 Jacek Ralcewicz
Sebastian Baranowski 4 4 Michael Lamprecht
Andreas Zimpel 5 5 Christoph Peinelt
Christoph Schowalter 7 6 Michael Zurwesten
Nicolas Straub 8 7 Kushtrim Hisenaj
Thomas Schuessler 9 8 Burim Hysenaj
Lukas Maierbacher 10 9 Ömer Pala
Sebastian Dietz 12 10 Bekim Shabani
Florian Maierbacher 13 11 Isuf Shabani
Franz Stubenrauch 15 14 Dzenel Hodzic
Ersatzbank
Christian Schinzel 16 15 Michael Keller
Stefan Zimpel 2 2 Fabian Ferralis
Korbinian Riedl 6 12 Timo Ambrus
Johannes Ganslmaier 11 13 Krzystof Lassak
Andreas Schuessler 14
Trainer
Franz Voglrieder Hodzic Dzenel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.