Drei leuchtende Punkte für Forsting!

Starke Teamleistung - Max Haneberg und Hannes Ettmüller treffen gegen Eggstätt

image_pdfimage_print

1

Der Fanclub Blue Rangers schwenkte die Fahnen und die Spieler mussten auf die Knie: Groß war die Freude in Forsting über einen endswichtigen Sieg in der Kreisklasse – im strömenden Regen-Matschwetter gegen die Eggstätter. Ein 2:0 mit drei leuchtenden, goldenen Punkten garniert. Unser Foto mit Symbolkraft: Als wahres Team kämpfte die Mannschaft so wie sie es zuletzt schon gegen Wasserburg bewiesen hatte. Einer für alle, alle für einen! Trotz der widrigen Wetter-Verhältnisse, die so schnell ein Spiel auf den Kopf stellen können, blieb man hochkonzentriert – und schüttelte den enormen Druck ab. Mit Erfolg …

Fotos: Renate Drax

Auf unserem Foto oben von links: Sebastian Krininger, Torwart Beppo Egglmeier, Markus Koblechner, Hannes Ettmüller, Sebastian Andor, Christian Egglmeier, Felix Bittner, Marcel Ledwon, Sebi Drax, Max Mietusch, Tommy Mayer, Max Haneberg, Guido Müllerferli und Wolfgang Krötzinger.

10

Eggstätt (blaues Dress) hatte von Beginn an ordentlich zu tun im eigenen Strafraum …

2

Immer in Bewegung – immer präsent: Forstings Nachwuchstalent Sebastian Andor (Nummer 7).

Vor 100 Zuschauern, die sich von den Wolkengüssen nicht hatten abhalten lassen, spürte man von Beginn an den unbedingten Willen der Forstinger zum Sieg. Dabei kamen die Gäste aus Eggstätt recht euphorisch daher, hatten sie doch am Spieltag zuvor ihren allerersten Sieg eingefahren gegen die Eiselfinger. Doch auf dem Platz war der SVF der Herr im Haus.

Chance um Chance wurde erarbeitet. Aber dicht stand die Abwehr der Eggstätter. Die Partie wurde stellenweise zur gefährlichen Rutschpartie in jede Richtung. Und es hörte nicht auf zu regnen – ganz im Gegenteil.

8

Regen von der heftigsten Sorte …

Mit einem 0:0 ging man in die Kabine. Vielleicht, so ahnte man auf den Zuschauertribünen, das wichtigste Spiel der Saison überhaupt für die Hausherren.

9

So jubeln …

3

… und so strahlen Sieger: Die beiden Torschützen Max Haneberg (links) und Hannes Ettmüller nach dem Spiel.

Das Flutlicht leuchtete nun heller nach dem Pausentee, die Fans sangen und feuerten ihr Forstinger Team an. Und dann die 68. Spielminute: Max Haneberg wurde durch eine Ecke im Strafraum ‚bedient‘, nahm sich ein Herz und schaffte per Kopfball das 1:0! Großer Jubel, alle liefen zusammen, Umarmungen vor der Fan-Tribüne – enorme Erleichterung!

Nur fünf Minuten später gelang Sebi Drax die Krönung seiner kampfstarken Partie um jeden Ball an diesem Abend – im Teamwork mit Hannes Ettmüller, der dessen Kopfball reaktionsschnell über die Linie drückte. 2:0! Die Fahnen wehten, die Arme zum Himmel.

6

4

 

Eine Gruppe Fußballer, die eigens aus Seebruck angereist war, um diese großartige Fan-Unterstützung in Forsting einmal mitzuerleben, wurde nicht enttäuscht.

 

Forsting ließ die letzten 20 Minuten im unberechenbaren Matsch-Wetter nichts mehr anbrennen. Volle Konzentration bis zum Abpfiff – und Jubel!

 

 

 

So haben sie gespielt (links Forsting):

Beppo Egglmeier 1 1 Peter Köck
Sebi Drax 2 2 Andreas Purainer
Max Haneberg 4 3 Philipp Babel
Hannes Ettmüller 6 4 Jens Hille
Sebastian Andor 7 5 Matthias Wieland
Tommy Mayer 8 6 Maximilian Wieland
Christian Egglmeier 9 7 Christoph Zangl
Felix Bittner 10 8 Thomas Gartner
Guido Müllerferli 12 9 Thomas Bienert
Marcel Ledwon 14 10 Johannes Lindner
Markus Koblechner 16 11 Michael Obermaier
Ersatzbank
Max Mietusch 5 12 Andreas Zimmermann
Wolfgang Krötzinger 11 13 Florian Wenzel
Philipp Bacher 13 14 Manuel Egger
Wast Krininger 15
Trainer
Markus Glas k.A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.