Drei Jahre Probebetrieb: MVV-Tarif bis Rott

Landkreis Rosenheim fördert Buslinie mit bis zu 25.000 Euro jährlich

image_pdfimage_print

Für die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Rott rückt die Landeshauptstadt München ein bisschen näher. Nach dem Gemeinderat hat sich am heutigen Dienstag auch der Kreisausschuss einstimmig bereiterklärt, den Probebetrieb für eine Busanbindung von Rott nach Aßling und Grafing mitzufinanzieren.

Dazu ist es notwendig, eine bestehende Buslinie des Münchner Verkehrsverbunds MVV im Landkreis Ebersberg bis nach Rott zu verlängern. Für die Nutzer der Buslinie ergeben sich zwei Vorteile. Zum einen können sie den MVV-Tarif nutzen und erhalten so günstige Verbindungen in den gesamten MVV-Raum und zum anderen können sie in Aßling in den Zug nach München umsteigen.

Diese Lösung kostet allerdings, denn für die Streckenverlängerung wird ein Defizit von rund 48.000 Euro pro Jahr erwartet. Der Landkreis Ebersberg ist bereit, maximal 25 Prozent oder 12.000 Euro zu übernehmen. 11.000 Euro jährlich steuert die Gemeinde Rott bei, wie der Gemeinderat am 20. April beschloss. Nach dem heutigen Beschluss des Kreisausschusses beteiligt sich der Landkreis Rosenheim über die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft RoVG mit bis zu 25.000 Euro pro Jahr.

Der Kreistag wird den Haushalt der Verkehrsgesellschaft ab dem kommenden Jahr um 20.000 Euro erhöhen. Die restlichen 5.000 Euro muss die RoVG im Haushalt einsparen. Der Probebetrieb soll drei Jahre laufen.

 

Ein weiterer Beschluss des Kreisausschusses zum Öffentlichen Personennahverkehr betraf die Fahrtkosten zur Privaten Grundschule Oberaudorf-Inntal. Die von der Petö und Inklusion gGmbH geführte Schule kann weiterhin mit der Unterstützung des Landkreises rechnen. Auch in den kommenden beiden Schuljahren wird die Beförderung der Kinder aus dem Landkreis mit bis zu 25.000 Euro je Schuljahr gefördert. Seit dem ersten Schuljahr 2013/2014 gibt der Landkreis jährlich einen Zuschuss für die Beförderung als freiwillige Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.