Dorfgeschichten und widerspenstige Musik

Künstlerduo Erwin Rehling und Pit Holzapfel im Bauernhausmuseum Amerang

image_pdfimage_print

Das Programm „Neues von Früher: Dorfgeschichten und widerspenstige Musik“ lenkt einen Abend lang den Blick in eine kindliche Welt aus heutiger Sicht! In der Reihe „Literatur im Museum“ entführt das Künstlerduo Erwin Rehling und Pit Holzapfel im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern (Sonntag, 25. Juni, 20 Uhr) mit ihrer musikalischen Lesung in ein kleines oberbayerisches Dorf der 60-err Jahre.

Der Schauplatz dieser wahren und erlebten Ereignisse ist der Ort, an dem Rehling aufwuchs, wo jeder jeden kannte, es Anteil nehmende Nachbarschaften gab und der Spielplatz für die Kinder eine weitgehend intakte Natur war. Die scheinbare Idylle birgt Momente voller Tragik, Komik und Humor! Sensible Beobachtungen im Dialekt, Erinnerungen fern jeglicher Wehmut, die ihre Kraft aus der Einfachheit von Sprache und Erlebnis schöpfen.

Peter Holzapfel und Erwin Rehling inszenieren ein hochartifizielles zeitgenössisches Klanggeflecht, rockig, jazzig,  experimentell und  in direkter Verbindung zu den Geschichten. Der klassisch ausgebildete Posaunist Peter Holzapfel ist heute als Multiinstrumentalist bekannt, spielt Posaune, Gitarre, Melodica, Koto und Electronics. Als Komponist ist er zudem ein wichtiger musikalischer Ideengeber der bayrischen Musikszene. Der Schlagzeuger und Perkussionist Erwin Rehling trägt mit großem Einfühlungsvermögen die Geschichten vor und begleitet am Schlagzeug, mit Steinen und Marimba. Er ist als improvisierender Komponist ebenso wie als Schlagzeug-Pädagoge ein gefragter Mann.

Die Karten kosten 15 Euro und sind an der Museumskasse vorzubestellen (Telefon 08075/91 509 11) oder an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen zu dem Programm des Museums finden sich unter www.bhm-amerang.de.

 

 

 

Bildunterschriften:

Erwin und Pit.jpg: Erwin Rehling und Peter Holzapfel © Werner Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.