Dobrindt verspricht neuen Dialog

Brenner-Nordzulauf: Viele kamen zur Demo - 12.000 Unterschriften übergeben

image_pdfimage_print

Am Ende redeten noch die Bürgermeister mit dem Minister – es geht um den Schutz der Heimat: Alexander Dobrindt wählte am Nachmittag in seiner Ansprache in Rosenheim klare Worte und sprach von einem neuen Anfang: „Ich verspreche Ihnen hier und heute einen Neustart des Planungsdialogs!“ Weit mehr als 1500 Bürger aus der Region hatten sich heute am Mittag auf dem Rosenheimer Max-Josefs-Platz versammelt, um gegen die Planungen zum Brenner-Nordzulauf zu demonstrieren (wir berichteten). Mit Hilfe eines von allen Seiten akzeptierten Moderators sollen nun die grundlegenden Fragen der Verkehrsentwicklung neu diskutiert werden, so Dobrindt. Die Bürgerinitiativen hatten ihm vor der Rede eine 12.000 Unterschriften übergeben. 

Es gehe um die Heimat: Auf Transparenten forderten die Demonstranten massiv den Schutz der Heimat und ein Miteinander mit den Bürgern bei den weiteren Planungen.

„Die Planungen der DB Netz AG und ÖVB zum Brenner-Nordzulauf stellen für die betroffenen Gemeinden im Landkreis Rosenheim eine massive Bedrohung dar:

Die Zerstörung unserer Heimat!“

Das sagt der Brennerdialog Rosenheimer Land e. V., er ist eine politisch und konfessionell unabhängige Bürgerinitiative, die diese Pläne kritisch hinterfragt und Einzelinitiativen engagierter Bürger und Vereine bündelt, um deren Interessen auch über die Gemeindegrenzen hinaus zu vertreten.

„Wir befürworten die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene und stehen deshalb auch hinter dem Ausbau des Brennerbasistunnels und dessen Zulaufstrecken. Dieser muss jedoch bedarfsgerecht und unter größter Rücksichtnahme auf die betroffenen Menschen, unseren Lebensraum und die Umwelt erfolgen!“

Foto: Georg Reinthaler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.