Anwohner half: Polizei schnappt Diebesbande

Belohnung für aufmerksamen 54-Jährigen in Rosenheim - Notruf-Offensive

image_pdfimage_print

0204 Belohnung1 PM Gefahr erkennen, 110 anrufen, Hilfe bekommen – handeln Sie, rufen Sie uns an! Genau danach meldete ein aufmerksamer Anwohner bei der Polizei eine verdächtige Wahrnehmung und lag damit goldrichtig: Auf frischer Tat konnten die Beamten kurz darauf drei Männer festnehmen, die ein Auto aufgebrochen hatten. Der 54-jährige Rosenheimer, der den entscheidenden Hinweis gegeben hatte, bekam dafür jetzt neben einem Anerkennungsschreiben auch eine Belohnung in Höhe von 110 Euro von der Polizei (unser Foto).     

Ein Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen, besetzt mit drei Männern, die auffallend langsam durch ein Wohngebiet in der Rosenheimer Innenstadt fahren. Dieses verdächtige Verhalten meldete ein 54-jähriger Anwohner am Donnerstagnachmittag über die „110“ der Einsatzzentrale im Polizeipräsidium und tat damit genau das, was sich Polizeipräsident Robert Kopp wünscht: „Gerade bei verdächtigen Wahrnehmungen zählt oft jede Sekunde für uns und kann über Erfolg oder Misserfolg – sprich Festnahme von Tätern – entscheiden. Wir helfen rund um die Uhr. Mit einem Anruf bei der 110 kann jeder Bürger zu mehr Sicherheit in seiner Region beitragen!“

Im aktuellen Fall hefteten sich Rosenheimer Zivilfahnder an die Fersen der drei Männer, die wenig später einige Straßenzüge entfernt – und scheinbar unbeobachtet – mit einem Werkzeug die Seitenscheibe eines Taxis einschlugen und daraus einen Geldbeutel nahmen. Schnell klickten die Handschellen und die drei ungarischen Staatsbürger (20, 21 und 30 Jahre alt) wurden festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden sie tags darauf dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen die Männer Haftbefehle wegen Bandendiebstahls erließ. Sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

Bei dem aufmerksamen Rosenheimer, der vor der Tat der Polizei über die „110“ den Hinweis gegeben hatte, bedankte sich gestern am Samstag Alfons Zehnter, der stellvertretende Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Rosenheim und überreichte ein Anerkennungsschreiben und eine Belohnung in Höhe von 110 Euro.

Die Polizei bittet alle Bürgerinnen und Bürger im südlichen Oberbayern: Scheuen Sie sich nicht, bei verdächtigen Wahrnehmungen die „110“ zu wählen! Mit Ihrer Mithilfe können wir dafür sorgen, dass es auch weiterhin heißt: Wer hier lebt, der lebt sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.