Die Pfaffinger Musi zeigt ihr Können!

Am Samstag im Gemeindesaal - Kunst in der Filzen lädt ein

Sie wollen gerne den Enthusiasmus für Musik und das gelebte Gemeinschaftsgefühl mit anderen teilen – am kommenden Samstag, 18. Februar, stehen sie deshalb erstmals auch auf der Bühne im heimischen Gemeindesaal: Die Pfaffinger Musi! Unter der Leitung von Werner Huber darf sich das Publikum – auf Einladung der Kunst in der Filzen – auf einen Konzert- und Unterhaltungsabend freuen, der eine breite musikalische Palette bereit hält. Denn seit 13 Jahren schon ist die Pfaffinger Musi aus dem gemeindlichen Geschehen und weit darüber hinaus nicht mehr weg zu denken. Wie alles begann …

Im November 2003 suchte der evangelische Kindergarten Pfaffing eine musikalische Untermalung für seinen St.-Martin-Laternenumzug. Zufälligerweise waren einige Elternteile der Kindergartenkinder musikalisch „vorbelastet“ und nach einigen Telefonaten war man sich einig, den Versuch zu wagen, mit einem Bläserquartett einige St-.Martinslieder zu spielen

– Bernhard Pauker (Flügelhorn)
– Theresia Huber (Flügelhorn)
– Martin Tauchmann (Trompete)
– Korbinian Löw (Bariton)
– Walter Koblechner (Posaune)
– Markus Traunsteiner (Bass)

Nachdem der Auftritt ein voller Erfolg war und die Beteiligten ihren Spaß am gemeinsamen Musizieren (wieder-) gefunden hatten, wurde bei der Nachfeier des Auftritts beim Wirt in Pfaffing, der folgenreiche Beschluss gefasst, weiterzumachen.

Ein Bierdeckel mit den Unterschriften der oben genannten Personen wurde daraufhin zur Gründungsurkunde der „Pfaffinger-Musi“:
Geprobt wurde sodann regelmäßig im Probenraum beim Pauker Bernhard in Rettenbach und durch Aktivierung von Bekannten, Ehepartnern und Musikerspezln war bereits Mitte 2004 eine 13-köpfige Rumpfmannschaft (überwiegend aus dem Gemeindebereich) vorhanden, die mit Unterstützung von Aushilfsmusikerinnen und –musikern die ersten Auftritte absolvieren konnte:

Werner Huber (Musikalische Leitung/Es-Klar.)
Tobias Bachmeier (1. Klar. in B)
Martina Latein (2. Klar. in B)
Bernhard Pauker (1. Flügelhorn in B)
Roswitha Gaar (1. Flügelhorn in B)
Theresia Huber (2. Flügelhorn in B)
Martin Tauchmann (1. Trompete)
Emmeran Schießl (1. Tenorhorn)
Korbinian Löw (Bariton in C)
Walter Koblechner (1. Posaune in C)
Sepp Asböck (2. Posaune in C)
Markus Traunsteiner (Bass in C)
„Jim“ Greissl (Schlagzeug)

Die große positive Resonanz, die seitens der Gemeinde, Kirche und Bevölkerung Pfaffings entgegen schlug, hat die Pfaffinger Musi in den Folgejahren stets motiviert, weiter zu machen und das Repertoire und die musikalischen Fertigkeiten weiter auszubauen.
Da durch weiteren Musikanten-Zuwachs der Probenraum in Rettenbach zu klein wurde, ermöglichte ab 2005 dankenswerterweise der damalige Bürgermeister Josef Niedermeier, den Gemeindesaal als Probenraum zu nutzen. Seit 2009 darf man nun (ohne Störung für andere) in einem Raum der Schule Pfaffing dem lauten Hobby frönen.
Bis dahin haben sich natürlich aus verschiedensten Gründen Veränderung im Personalstamm der „Pfaffinger-Musi“ ergeben. Jedoch standen den Abgängen auch zahlreiche Neuzugänge gegenüber, so dass man heute mit einer noch größeren Stammbesetzung als eigenständige Blasmusik Bestand hat.

Beginn des Konzertabends ist um 20 Uhr am Samstag – Einlass 19 Uhr.

Für die Bewirtung sorgt in bewährter Manier die Kunst in der Filzen als Veranstalter!

Karten gibt es im Vorverkauf beim EDEKA in Pfaffing – Restkarten an der Abendkasse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.