Die Nacht der Drogen …

Polizei wird im Stundentakt fündig - Kein guter Start in den Camping-Urlaub

image_pdfimage_print

Schau mir in die Augen: Einen 19-jährigen Autofahrer erwischte die Polizei in der heutigen Nacht in Stephanskirchen. Bei der Kontrolle habe der junge Mann drogentypische Auffälligkeiten wie gerötete Augen gehabt. Der 19-Jährige gab zu, erst kürzlich Drogen in Form von „Cookies“ konsumiert zu haben. Ein entsprechender Drogenvortest sei positiv verlaufen. Neben einer Geldbuße warten ein Fahrverbot und Punkte. Nur eine Stunde später …

… gegen 2 Uhr am heutigen Dienstag wurde ein 50-Jähriger aus dem Gemeindebereich Großkarolinenfeld einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei wurden in seiner Jackentasche mehrere Marihuana-Dolden aufgefunden.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen illegalen Besitz von Betäubungsmitteln.

Um etwa 2.50 Uhr fiel  Polizisten dann ein Kleinwagen mit vier Personen auf, in den gerade eine Camping-Ausrüstung und Gepäck verladen wurden. Die Personen wurden einer Kontrolle unterzogen, im Wagen roch es nach Marihuana.

Auf Nachfrage gaben die Beifahrer an, die letzten Tage auf einem Festival in Holland gewesen zu sein. Hier hätten sie neben reichlich Alkohol auch Marihuana konsumiert. Alle drei Festival-Besucher beteuerten jedoch keine Drogen mitgebracht zu haben.

Nichts desto trotz wurde bei einem 20-jährigen Fahrzeuginsassen eine Kleinmenge Marihuana sowie Amphetamin gefunden, sagt die Polizei heute.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des illegalen Besitz und der Einfuhr von Betäubungsmitteln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.