Die Allianz-Arena unter der Lupe

BLLV-Kreisverband Wasserburg auf Ausflugstour in München

Zu einem familienfreundlichen Ausflug hatte Edith Krieger-Gartner, die BLLV-Vorsitzende des Wasserburger Kreisverbands, nach München ins Fußballstadion eingeladen. Imposant wirkte die Arena mit ihrer Außenfassade schon aus der Ferne, aber der Blick hinter die Kulissen begeisterte zahlreiche Lehrer-Kollegen mitsamt ihrem Nachwuchs.

Im größten Vereinsmuseum Deutschlands konnten wir zuerst historische Fußballspiele, berühmte Spielerpersönlichkeiten, Fußball-Trophäen und sonstige Exponate besichtigen. Mithilfe innovativer Medien wurden Interviews mit bekannten Spielern und Spielhöhepunkte sehr eindrücklich rüber gebracht.

Ein versierter Führer machte  auf die riesigen Ausmaße der Arena aufmerksam, ebenso auf die äußerst großzügigen Ausstattungen für Rollstuhl fahrende Besucher, für Trainer, Reporter, Dolmetscher und für VIPs. Sogar die FC Bayern-Spielerkabinen konnten von innen besichtigt werden, sowie die Aufwärmräume nebst Badebecken, Eistonnen und Behandlungsräume.

Die Teilnehmer erfuhren zahlreiche technische Details über die 72.000 Besucherplätze, über zwei 100 Quadratmeter große Bildschirme, zwei Drohnen, über den beheizten, sorgfältig gepflegten Echt-Rasen, über die verschiedenen Eintrittspreise, über die Vermarktung durch Sponsoren, und über den eigenen FC Bayern-TV-Sender, der rund um die Uhr die Fans in aller Welt über den Verein auf dem Laufenden hält. Sogar in Shanghai und New York sind neuerdings Büros des FC Bayern eingerichtet.

Von tausenden LED-Lampen beleuchtet verkündet die Außenfassade in Rot oder Blau oder Schwarz-Rot-Gold getaucht, welche Mannschaft gerade in der modernsten Fußball-Arena Europas spielt. Marion Neugebauer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.