Der schöne Adel der Milchwirtschaft

Milchprinzessin kommt aus Halfing: Melanie Maier trägt heuer das Krönchen

image_pdfimage_print

Hoheitsvoll vertritt sie die Milchwirtschaft: Die bezaubernde Melanie Maier aus Halfing ist heuer die bayerische Milchprinzessin! Auf Messen, Schauen und Hoftagen fördert sie den Kontakt zwischen Verbrauchern und Firmen aus der Branche – so auch heute, beim Milchtag in Wasserburg …

„Ich habe mich schon immer für die bisherigen Milchprinzessinnen interessiert und viel darüber gelesen“, erklärt die 23-Jährige. Der Rückhalt und die Unterstützung ihrer Freunde ließ sie es dann dieses Jahr selbst wagen: „Ich habe mich erst schriftlich bei der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft beworben und wurde nach dem Vorentscheid mit zehn anderen Mädchen in ein Hotel nach Bad Bayersoien eingeladen, wo der letztendliche Entscheid stattgefunden hat.“

In den zwei Tagen in Bad Bayersoien mussten sich die Bewerberinnen einer achtköpfigen Jury stellen. „Das an sich war schon ein tolles Erlebnis: Das Jurygespräch war lustig und hat echt Spaß gemacht. Außerdem war auch das Hotel traumhaft, wir haben kostenlose Schminkberatungen durch professionelle Visagisten bekommen und die anderen Mädchen waren auch alle total lieb.“

Am zweiten Tag der Entscheidung  wurde auf der Schönegger Käsealm das Ergebnis verkündet: „Ich war echt total überrascht, anscheinend ist das Jurygespräch echt gut verlaufen! Jetzt freue ich mich, die Milchwirtschaft in diesem Jahr vertreten zu dürfen. Das macht mir auch total viel Spaß.“ FH

Lesen Sie auch:

Alles rund um die Milch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.