Der Reichertsheimer Traum lebt weiter

Vor 850 Zuschauern: Mit einem 1:1 gegen Wasserburg bleibt die SG RR Tabellenführer

image_pdfimage_print

Selten gab es wohl so viele Zuschauer im Altlandkreis bei einem Fußballspiel heimischer Teams! Vor der Traumkulisse von 850 (!) Zuschauern trennten sich die SG RR und der TSV Wasserburg nach 90 absolut heißen Minuten mit einem 1:1-Unentschieden, die SG RR bleibt damit weiter einen Punkt vor Wasserburg und kann am nächsten Samstag in Prien mit einem Sieg den direkten Aufstieg in die Bezirksliga schaffen. Beide Fanlager unterstützten ihre Teams frenetisch. Unsere Bilder und ein erster Bericht  …


In der 29. Minute schnappte sich Albert Schaberl (unser Foto oben) im Mittelfeld den Ball, ging alleine durch und überwand Wasserburgs Georg Haas zum 1:0 für die SG RR, was die Wasserburger sichtlich schockte.
Aber nach der Pause kam der TSV Wasserburg mächtig auf und nach einer Ecke war ihr Kapitän Domi Haas (Foto jubelnd die Nummer 8) am kurzen Pfosten zur Stelle und markierte das 1:1 (66).

Die Aufholjagd hatte aber Kraft gekostet und so kamen die Reichertsheim-Ramsauer wieder zurück ins Spiel. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit einem Chancenplus für die SG RR.

Zweimal musste Wasserburgs Keeper Georg Haas sein ganzes Können aufbieten und verhinderte mit zwei Glanzparaden nach den Kopfbällen von Sebastian Pichlmeier (68) und Christoph Unterauer (89) einen weiteren Treffer, zwischen den beiden Aktionen hätte noch Domi Haas den Siegtreffer erzielen können, doch er köpfte freistehend aus sechs Metern vorbei (82).

So blieb es schließlich beim 1:1-Unentschieden, mit dem die Hausherren besser leben können und dementsprechend von den SG-Fans gefeiert wurde.

WS

Ein ausführlicher Bericht folgt!

So haben sie am Nachmittag gekämpft (links Reichertsheim – rechts Wasserburg):

Matthias Loew 1 1 Georg Haas
Andreas Wieser 2 6 Michael Pointvogel
Alex Baumgartner 3 7 Christoph Scheitzeneder
Christian Bauer 4 8 Dominik Haas
Thomas Schaberl 5 10 Hamit Sengül
Korbinian Klein 6 11 Benjamin Mleko
Stefan Sperr 7 12 Jean-Philippe Stephan
Albert Schaberl 8 13 Dario Antunovic
Max Wieser 9 14 Johannes Lindner
Sebastian Pichlmeier 10 16 Johannes Hain
Andreas Hundschell 11 17 Matthias Haas
Ersatzbank
Jonas Hundschell 23 22 Marco Gnatzy
Christoph Unterauer 12 2 Walter Kern
Peter Huber 13 3 Kenan Firat
Josef Müller 14 4 Camilo Hernandez
Christian Pfeiffer 15 5 Stephan Kronast
Josef Haslberger 16 9 Alexander Huber
Marcus Plattner 17 15 Alexander Meltl
Trainer
Klaus Michel / Elvis Nurikic Haas, Leonhard

Impressionen vom Spielfeldrand (Fotos: WS):

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.