Der 100.000. Besucher wird erwartet

„Alexander, der Große" am Nachmittag mit hohem Besuch

image_pdfimage_print

Alexander AusstellungLandkreis – Das Wetter passt bestens für einen Ausstellungsbesuch: Im Lokschuppen in Rosenheim wird am heutigen Mittwoch Nachmittag der 100 000. Besucher der Ausstellung „Alexander, der Große“ erwartet. Unter anderem werden Oberbürgermeisterin Gabi Bauer, Peter Lutz, Geschäftsführer der Veranstaltungs und Kongress GmbH sowie der Direktor der Archäologischen Staatssammlung München, Prof. Rupert Gebhard dem Jubiläumsgast Geschenke überreichen. Die Ausstellung befasst sich mit dem Leben Alexander’s und ist noch bis 3. November zu sehen.

.

Über die Archäologische Landesausstellung „Alexander, der Große“ – noch bis 3. November zu sehen im Lokschuppen:

Ehrgeizig und visionär: Er wollte bis ans „Ende der Welt“ und unter seiner Herrschaft die griechische Kultur mit anderen Zivilisationen verschmelzen.

Diszipliniert und leidenschaftlich: Seine Armee hielt er mit Härte zusammen, und seine Leidenschaften waren in jeder Hinsicht maßlos.

Wissbegierig und berechnend: Als Schüler des Aristoteles war er an allen Wissenschaften interessiert, und die Logistik seiner Feldzüge war exakt geplant.

Größenwahnsinnig und sentimental: Er ließ sich zum Gottessohn ausrufen und hatte die von Homer gedichteten Sagen von Troja unterm Kopfkissen liegen.

Strategisch und tollkühn: Seine Siege waren taktische Meisterleistungen, und in jeder Schlacht setzte er das eigene Leben aufs Spiel.

Charismatisch und ewig jugendlich: Seine blonde Haarmähne erinnerte an die Mähne eines Löwen, und seine Augen sollen strahlend gewesen sein. Sein früher Tod machte ihn ewig jugendlich.

Verehrt, gefürchtet, vergöttlicht: Alexander änderte den Lauf der Weltgeschichte. Er war König von Makedonien, Anführer der Griechen, Pharao von Ägypten und Herr über Asien. Lernen Sie den „Superstar“ der Antike kennen und folgen Sie ihm auf seinem gewaltigen Eroberungszug. Beeindruckende archäologische Funde und aufwändige Inszenierungen nehmen Sie mit von Griechenland über Kleinasien, Ägypten, Persien und Babylon bis nach Indien „ans Ende der Welt“. Ihnen begegnen große Schlachten, orgiastische Feste, Strapazen, Verzweiflung, Triumph und Trauer. Auf diesem Weg begleiten Sie Zeitzeugen, Freunde und Gegner Alexanders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.