Das Pech klebte an den Schuhen

Ramerberg muss sich gestern Altenmarkt 0:3 geschlagen geben - Artemiak pariert Elfer

image_pdfimage_print

coachTrotz einer ansprechenden Leistung vor 150 Zuschauern musste sich der SV Ramerberg gestern im Heimspiel der Kreisklasse gegen den starken TSV Altenmarkt mit 0:3 geschlagen geben. Mangelhafte Chancenauswertung war das Dilemma. SVR-Coach Franz Voggesberger (Foto) konnte es nicht fassen: Basti Möll klebte bereits in der ersten Halbzeit das Pech geradezu an den Schuhen – mehrere Hochkaräter vergab er. Die Führung für die Gäste erzielte in der 25. Minute dagegen Dominik Seifert. Nach einem völlig unberechtigten Elfmeterpfiff für Altenmarkt – in den Augen der Ramerberger Fans – wurde die Partie zunehmend hektischer. Goalie Artemiak aber behielt die Nerven und parierte den Straßstoß.


Nach dem Seitenwechsel hatte wiederum Basti Möll die Riesenchance zum Ausgleich, als er zunächst zwei Gegner im Strafraum austanzte, den Schuss aus kurzer Distanz aber in die Wolken jagte. Die Moral der Ramerberger wurde mit zunehmender Spieldauer schlechter, so war es nicht verwunderlich, dass Altenmarkt noch zwei Konter durch Torjäger Manu Karlstetter (60. und 75. Minute) zum 3:0 Endstand setzte.

Quelle svr

So wurde gespielt:

links Ramerberg

Quelle bfv

Matthäus Artemiak 1 1 Matthias Grundl
Moritz Moell 2 2 Philip Mix
Michael Wallner 3 3 Michael Randlinger
Patrick Lerch 4 4 Mathias Wastlschmid
Christian Lerch 5 5 Alexander Irlweg
Peter Maier 6 6 Josef Weiß
Robert Edlbergmeier 7 7 Tobias Daxenberger
Benedikt Hölzle 8 8 Dominik Seifert
Dominik Lerch 9 9 Marco Müller
Bastian Moell 10 10 Nick Heinrich
Christoph Hartinger 11 11 Manuel Karlstetter
Ersatzbank
Julian Eder 14 16 Antonio Novak
Konrad Steffinger 12 12 Martin Volzwinkler
Maximilian Konrad 13 13 Thomas Reisch
Johannes Graf 15 14 Josef Schmid
15 Daniel Filurski
20 Max Schwarz
Trainer
Franz Voggesberger Weiß Josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.