Das Neubau-Gebiet macht’s möglich

Radeln in der Verkehrswirklichkeit: Jetzt auch in Pittenhart für die Viertklässler

Fahren in der Verkehrswirklichkeit – jetzt auch in Pittenhart: Die Viertklässler der Grundschule Pittenhart durften in diesem Jahr zum ersten Mal ihr erworbenes Können auf dem Fahrrad in ihrem eigenen Heimatort unter Beweis stellen. Was für viele Schüler in anderen Ortschaften der Normalfall ist, war nun und ist ab sofort in Pittenhart auch möglich. Dieser „Realverkehr“ zum Erwerb des begehrten Radlführerscheins fand bisher für die Pittenharter Kinder in Obing statt. Durch das Neubau-Gebiet mit Rechts-vor-Links-Regelung sowie zwei Stoppschildern sind jetzt in Pittenhart ebenfalls viele Vorgaben für die Trainingsstrecke erfüllt.

Zunächst trainierten die Kinder mit den Polizisten der Jugendverkehrsschule, Herrn Doppelberger und Herrn Feigt, in einigen Praxiseinheiten auf dem Verkehrsübungsplatz in Obing das richtige Abbiegen, die Vorfahrtsregeln sowie das Einschätzen von Verkehrssituationen. Nachdem sie, ebenfalls auf dem Übungsplatz, die praktische Prüfung absolviert hatten, waren sie für die Teilnahme am realen Straßenverkehr daheim gewappnet.

Dadurch war es den Kindern heuer erstmals möglich, bei dieser Praxisfahrt bereits einen Teil ihres Schulweges zu trainieren. „Wir fahren jetzt öfter mit dem Radl in die Schule!“, freuten sich die Schüler ebenso wie ihre Lehrerin Andrea Baumgarten.

Auf unserem Foto sind neben der Klasse 4b mit ihrer Lehrerin (hinten Zweite von links) noch Mamas und Papas zu sehen, die als Helfer- und Beobachtungsposten für einen sicheren Ablauf sorgten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.