Das ist das neue Innkaufhaus

Pforten geöffnet - Auch Bürgermeister und WFV kamen zum Gratulieren

image_pdfimage_print

Großer Andrang zur Eröffnung: Kaum waren die Pforten heute geöffnet, wollten die Wasserburger ihr neues Kaufhaus in Augenschein nehmen. Auf allen Etagen herrschte großer Andrang. Zum Gratulieren kamen unter anderem Bürgermeister Michael Kölbl und die Vertreter des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes Wasserburg. Bis Samstag ist jetzt täglich ein buntes Eröffnungsprogramm geboten. Heute gibt’s unter anderem noch um 13 Uhr eine Modenschau. Unsere Bilder von der Eröffnung:

 

Moritz Hasselt (links) und Klaus Rottenwalter (rechts) vom WFV gratulierten Sibylle und Tobias Schuhmacher zur rundum gelungenen Eröffnung.

 

 

Einer der ersten Gratulanten war Bürgermeister Michael Kölbl.

 

Manfred Gerer, der Gründer des Innkaufhauses, war sichtlich zufrieden mit dem, wie sich das neue Haus den Kunden zeigt.

 

 

Zur Eröffnung herrschte großer Andrang.

 

Auch Batman war dabei.

 

Hier geht’s zur  dritten Etage, der Kunst- und Kulturmeile des neuen Kaufhauses. Sie gibt Ende September ihr Debüt.

 

Fotos von der Eröffnung …

 

 

 

Innkaufhaus: Morgen geht es los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Das ist das neue Innkaufhaus

  1. Innkaufhauseinkäuerin

    Herzlichen Glückwunsch zur Neueröffnung, es freut mich sehr dass es das Innkaufhaus wieder gibt!!!!
    Ich hoffe, dass die neuen Besitzer die Anstrengungen ihrer Mitarbeiter während des Umbaues anerkennen und würdigen, denn ich denke man benötigt dazu zuverlässige Mitarbeiter.
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und freue mich schon, wenn ich zum einkaufen ins Innkaufhaus kommen kann.

    Antworten
  2. Günther Pfeffinger

    Es freut mich wirklich sehr, dass das Innkaufhaus wieder geöffnet hat. Schließlich gehört es seit Jahrzehnten zum Stadtbild, wie die rote Brücke, der Bosna-Stand und wartende Dipferlfahrer, die sich nicht durchs Brucktor trauen. Ich werde definitiv in Zukunft vermehrt dort einkaufen, ebenso wie in anderen kleinen Geschäften in Wasserburg. Ehrlicherweise hat es sich auch bei mir eingeschlichen, dass ich aus Bequemlichkeit immer öfter online bestellt habe. Deswegen wäre es schön zu sehen, dass man seinen Teil dazu beitragen kann, dass die kleinen (und größeren) Geschäfte in den Innenstädten überleben können. Wenn das ein paar mehr Kunden machen, ist das auch überhaupt kein Problem.

    Antworten
  3. So dahin geredet

    Wenn ich Modenschau höre dann klingelt bei mir wieder Kinderarbeit bzw. 1-Dollar-Tageslohnarbeiter! weil die ganzen großen und teuren Modelabels schauen doch gar nicht drauf, dass fair gehandelte Mode auf den Markt kommt!
    Aber nichts desto trotz wünsche ich einen guten Start, mit viel ehrlich gehandelter Ware!!!!

    Antworten