Dank Peter Adler’s Liebe zur alten Musik

Einmaliges Konzert im Rahmen „300 Jahre Barockkirche Attel"

image_pdfimage_print
Chorleiter Peter Adler.

Chorleiter Peter Adler.

Attel – Es sind die größten Messen des 17. Jahrhunderts, geschrieben für die größten Festtage in Salzburg. Nach Konzerten in den vergangenen drei Jahren mit wiederentdeckter Musik des Wasserburgers Abraham Megerle wird im Rahmen „300 Jahre Barockkirche Attel“ in einem weiteren außergewöhnlichen Konzert die „Missa Bruxellensis“ mit namhaften Solisten aufgeführt. In klassischer Salzburger Festbesetzung am 20. Oktober um 19 Uhr in St. Michael in Attel. Zu verdanken ist das Peter Adler und seiner Liebe zur alten Musik.

..

Chor Kirche AttlDiese Festmesse dürfte das letzte große Werk von Abraham Megerle sein, das als musikalisches Testament und Fortsetzung der berühmten „Missa Salisburgensis“ gelten kann. Beide anonymen Messen haben die gleiche Handschrift und musikalische Konzeption.

Mit einer hochkarätigen Besetzung dürfen sich die Musikfreunde auf einen denkwürdigen Abend der ersten Aufführung dieser Festmesse unter dem Namen des Wasserburger Komponisten freuen. Die Solisten sind: Gunhild Lang-Alsvik und Kristine Jaunalksne – Sopran, Markus Forster und Markus Geitner – Altus, Daniel Schreiber und Henning Jensen – Tenor, Michael Mantaj und Christian M. Schmidt – Bass, mit Pauken und Trompeten, Streichern, Zinken und Posaunen, Continuo-Orgel Madrigalchor „Concenti musicali e.V.“ Die Leitung hat Peter Adler.

Eine Hommage an den Wasserburger Abraham Megerle

Der 56-jährige Chorleiter Peter Adler war schon ein musikalisches Talent im musischen Gymnasium in Niederaltaich, wo er unter Konrad Ruhland bereits seine Leidenschaft zur Alten Musik entdeckte. In verschiedenen Konzerten und LP-Einspielungen mit den Niederaltaicher Scholaren und der Capella Antiqua ist Peter Adler als Tenor, Bläser und Continuo-Spieler mit Gambe und Barockcello zu hören.

Seit dieser Zeit sammelt und spartiert er Notenmaterial, das aus Handschriften und Drucken des 15. bis 17. Jahrhunderts stammt. Das neueste Projekt ist die Herausgabe von bisher unbekannter Musik des Wasserburgers Abraham Megerle.

Weitere Infos: www.concentimusicali.de  Eintritt: 21,80 € (inkl. VVK) – ermäßigt: 16,80 € (inkl. VVK) Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.