Da lang: Eiselfing 90 Minuten beherrscht …

Kreisklasse: Nichts zu holen für das Kölbl-Team beim starken TSV Wasserburg

image_pdfimage_print

Benni MlekoDa gab es für den Gast aus Eiselfing nichts zu holen: 200 Zuschauer fanden bei sonnigem Wetter den Weg ins Stadion am Badria in Wasserburg, wo das heimische Team um Kapitän Dominik Haas seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Da lang“, deutet Benni Mleko, Wasserburgs Torschütze zum 3:0, an. Die Fans hüben wie drüben sahen im Kreisklassen-Derby einen stark spielenden Gastgeber, der den TSV Eiselfing 90 Minuten lang beherrschte und auch verdient mit 4:0 die Begegnung beendete. In der 19. Minute hatte Domi Haas …

… das 1:0 erzielt, Wasserburgs Ex-Profi Leo Haas erhöhte 13 Minuten später auf 2:0.

Nach der Pause traf in der 70. Minute Benni Mleko eben zum 3:0 und in der 80. erneut Leo Haas zum 4:0-Endstand.

Unser ausführlicher Bericht folgt.

Und so haben sie das Derby gespielt:

links Wasserburg – rechts Eiselfing

Quelle bfv

Georg Haas 1 1 Konrad Seidinger
Marco Kleinschwärzer 5 2 Stefan Wagner
Niki Wiedmann 6 3 Thomas Wagner
Kenan Firat 7 4 Florian Zosseder
Dominik Haas 8 5 Nicolas Wiemer
Leonhard Haas 10 6 Stefan Schuster
Benjamin Mleko 11 7 Bernhard Dirnecker
Jean-Philippe Stephan 12 8 Christian Mueller
Hamit Sengül 14 9 Florian Dirnecker
Alexander Meltl 15 10 Johannes Dirnecker
Matthias Haas 17 12 Thomas Inninger
Ersatzbank
Dario Antunovic 2 13 Michael Lamprecht
Sükrü Yagci 3 14 Markus Huber
Philipp Riedi 13 15 Ugochukwu Umeghalu
16 Markus Pauker
Trainer
Christian Haas Thomas Kölbl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.