Da ist das Ding!

Ramerberger Sportverein holt sich erneut den Gemeindepokal und darf ihn behalten

image_pdfimage_print

Zur Siegerehrung des Gemeindepokalschießens konnte Dieter Maier, 1. Schützenmeister SG Zellerreith, die zahlreich erschienenen Teilnehmer begrüßen. Ein besonderer Dank galt den Wirtsleuten für das zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten, den Helfern der SGZ – aber auch allen Vorständen der Ortsvereine, die ihre Mitglieder motiviert hatten, an diesem gemeinschaftlichen Wettbewerb teilzunehmen. Da Bürgermeister Georg Gäch leider kurzfristig erkrankt war, überreichten die Schützenmeister Dieter Maier und Martin Purainer den Pokal an den Erstplatzierten …

Zum zweiten Mal in Folge gewann der SV Ramerberg den Gemeindepokal, daher gehört der Pokal ab sofort dem Sportverein. Unser Foto oben zeigt den 2. Vorsitzenden Andreas Niedermaier.

Den 2. Rang erkämpfte sich die Freiwillige Feuerwehr Ramerberg mit 315,5 Punkten, gefolgt vom EC Zellerreith-Sendling mit 380,5 Punkten.

5 – 2 – 1 Biertragerl gab es für die Erstplatzierten der Meistbeteiligung.

Von insgesamt 253 Teilnehmern in neun Gruppierungen waren die Sieger hier mit 72
Teilnehmern von der Freiwilligen Feuerwehr Ramerberg.

Den 2. Platz belegte der WSV Zellerreith mit 48 Teilnehmern, der 3. Platz ging an den SV
Ramerberg mit 37 Teilnehmern.

Für die Blattlwertung erhielten die besten Schützen Fleisch- und Wurstpreise. Das beste Blattl, einen 7,1 Teiler, schoß Lenz Bodmaier (Foto oben rechts), ein 10,0 Teiler wurde von Sabine Schmid und ein 12,6 Teiler von Angela Hein geschossen.
Nach dem offiziellen Teil ließ man den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.

dm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.