Da Huaba moand … lobenswert!

Unser Kommentar zu de Kreisel, de sprießen wia de Schwammerl im Herbst

image_pdfimage_print

Sie sprießen seit Jahren aus dem Erdboden wie die Schwammerl im Herbst: Kreisverkehre. Kaum eine Gemeinde, kaum ein Ort in Stadt und Altlandkreis, der keinen sogenannten Kreisel hat. Sie sind in Mode – weil sie den Verkehr sicherer machen. Wie sicher, davon können zum Beispiel die Albachinger ein Lied singen. Jahrzehntelang gab es beinahe im Monatsrhythmus an der Kreuzstraße schwere und schwerste Unfälle. Seit dem Bau des Kreisverkehrs vor Jahren nicht einen einzigen mehr …


Auch in Eiselfing entschärft man jetzt einen Unfallschwerpunkt mit einem solchen Kreisel. Der Gemeinde war der Bau so wichtig, dass man sogar bei der Finanzierung dabei ist, obwohl man das nicht müsste.
Eine lobenswerte Einstellung, ein lobenswertes Projekt … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Gedanken zu „Da Huaba moand … lobenswert!

  1. I find des aa lobenswert, aba dass ma do eascht in da letztn Zeit bei uns draufkimt, is mia a Rätsl.

    Mia san scho 71ge und 72ge in ganz Frankreich untawegs gwen und de ham de Kreisverkehsweg domois scho im ganzn Land ghot.

    Mia is des natirle aufgfoin und hobs bei uns glei erwähnt. Unsane Gscheidn ham uns do glei ausglacht. No ja, a do ham hoid de junga Leit no nix zum song ghot bei uns.

    24

    6
    Antworten
    1. Des sog i a!!!

      Woas ma eigentlich scho, was auf den Greisl aufekimmd?
      Birnbaum, Hoiarasdaua oder a oida Bulldog?
      Bitte ned so verwuidan lossn wia den in Friebading!!!

      Schena Gruß und aufgehds mit de Vorschläg!!!☺

      11

      8
      Antworten
      1. Wead scho lang Zeid damid.So fui Unfälle(a fui Todesopfer)!!Übaroi werd einegschusdad,blos ned doa woh`s wichtig is.

        9

        7
        Antworten
        1. Schau ma amoi wia lang daß dauert.

          3

          8
          Antworten
          1. O`fangt hams ja scho.LOL

            3

            9
    2. Xare, i lies ja scho lang jeden Dog a baar Minuten de Artikel und de Kommentare in da Wasserburger Stimme. Aber dei Kommentar war seit langem da beste. Sauguad, des hob i jetz fast a bissl loben miassn.

      5

      3
      Antworten
  2. Überall kommen die Kreisverkehre wie Schwammerl aus den Böden – nur in Staudham nicht. Schade 🙁

    24

    3
    Antworten
  3. Kleine Anmerkung zum Albachinger Kreisel an der Kreuzstraße:
    Dieser Kreisel hat auf jeden Fall die unfallträchtige Kreuzung sicherer gemacht. Aber natürlich sind weiterhin Unfälle passiert, allerdings waren dies Bagatellunfälle mit geringen Blechschäden, wozu man keine Polizei gebraucht hat und damit auch in keiner Unfallstatistik erscheinen.
    Fazit: Kreisel schließen nicht absolut Unfälle aus. Aber wenn einer trotzdem passiert, dann meist nur mit geringem Sachschaden.
    H.M.

    16

    0
    Antworten
  4. Kreisverkehre haben schon viele Unfälle verhindert. Warum werden im Landkreis Rosenheim an Bundesstraßen keine gebaut? In einem Rosenheimer Amt erhielt ich vor einigen Jahren die Auskunft, dass LKWs behindert werden könnten. Freie Fahrt für Raser und unzählige LKWs statt mehr Sicherheit ist hier die Devise.
    Kein Wunder, dass es soviele Unfälle in unserem Landkreis gibt.

    4

    1
    Antworten