Da Done rettet einen Punkt

... per Kopfball für den FC Grünthal beim Favoriten Bruckmühl in der Fußball-Kreisliga

image_pdfimage_print

done manhart Er hat gut lachen – da Done! Durch seinen Treffer kurz vor dem Abpfiff hat Anton Manhart (Foto) dem FC Grünthal beim favorisierten SV Bruckmühl in der Kreisliga einen Punkt gerettet. Ein am Ende absolut verdientes Unentschieden! Dabei hatte Bruckmühl erst einmal Feldvorteile, die Gäste konzentrierten sich auf eine sichere Defensive. Es dauerte bis zur 32. Minute, bis Bruckmühl das erste Mal entscheidend vors Tor kam. Dabei machten es ihnen die Grünthaler einfach: Auf der linken Seite setzte sich der Hausherr gut durch, die anschließende Hereingabe vollstreckte Sebastian Marx gekonnt zum 1:0 ins kurze Eck.

Grünthal wurde offensiver. Vor allem der agile Raimund Asenbeck hatte gute Chancen, als er sich jeweils über rechts durchsetzen konnte, den Abschluss jedoch dann über das Tor setzte.

Die zweite Hälfte begann deutlich schwungvoller. Dabei hätten die Bruckmühler den Sack bereits zu Beginn zumachen können, als deren Goalgetter Maxi Gürtler einen Kopfball an die Latte setzte. Stattdessen nutzte dies der FCG als Startsignal für eine gute Schlussoffensive.

Den Beginn machte Anton Manhart, als er in der 60. Minute alleine vor Schlussmann Brandstetter auftauchte, seinen Schuss jedoch über den Querbalken setzte. Kurz darauf drang Patrick Schmid über links in den Strafraum, sein Abschluss ging jedoch am langen Pfosten vorbei.

Man spürte: Grünthal wollte beim Favoriten unbedingt punkten. Vor allem der eingewechselte Alex Schatzeder brachte viele Unruhe in die Bruckmühler Hintermannschaft.

Genau dieser brachte in der 75. Minute einen Freistoß gefährlich vor das Tor, Patrick Schmid verlängerte den Ball mit dem Kopf Richtung langes Eck, Bruckmühls Torhüter Brandstetter konnte jedoch sensationell klären. Es dauerte bis kurz vor knapp: Die 87. Minute wird angezeigt, als Anton Manhart zum viel umjubelten Ausgleich traf! Simon Schatzeder brachte eine Flanke gut vor das Tor, der quirlige Manhart setzte sich gegen seinen deutlich größeren Gegenspieler gut durch und drückte den Ball per Kopf über die Linie …

ps

So haben sie gekämpft (rechts Grünthal):

Johann Brandstetter 1 1 Dominik Strohmaier
Thomas Mühlhamer 2 2 Simon Schatzeder
Patrick Kunze 3 3 Cosimo Torma
Stefan Keller 4 4 Denis Reiter
Thomas Festl 5 5 Matthias Bernhart
Gerhard Stannek 6 6 Patrick Schmid
Florian Hollerauer 7 7 Philipp Asenbeck
Ludwig Volke 8 8 Michael Mittermaier
Charly Kunze 9 9 Pirmin Hornig
Maximilian Gürtler 10 10 Anton Manhart
Sebastian Marx 11 11 Raimund Asenbeck
Ersatzbank
Manuel Aigner 15 12 Alexander Schatzeder
Marius Rotter 12 13 Dominik Reisbich
Michael Prankl 13 14 Robert Wetterstetter
Florian Rottmayr 14
Trainer
Mühlhamer, Georg Reiter, Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.