Da Done macht’s nomoi spannend …

Kreisliga: Turbulente Schlussminuten in Edling - Plötzlich wieder Zehnter

image_pdfimage_print

ToniJa, an so einem Sonntagnachmittag im Zeichen des Fußballs braucht man gute Nerven: Bei strahlendem Sonnenschein kam es gestern in Edling zum Kreisliga-Duell mit dem Tabellenvierten aus Großholzhausen. Und er machte es kurz vor dem Abpfiff durch seinen Treffer noch mal richtig spannend: Edlings Nummer sieben, Toni Prietz (unser Foto). Von Beginn an hatten beide Mannschaften einige gute Kombinationen gezeigt, die jedoch nie den Weg zum gegnerischen Strafraum fanden. Das erste Mal richtig gefährlich wurde es erst in der 25. Minute, als Gast Robert Wagner alleine vor Edlings Keeper Manu Küspert auftauchte …

Foto: Renate Drax

… allerdings am herauseilenden Torwart scheiterte. Auch in den nächsten Minuten ergaben sich immer wieder Chancen für die Gästemannschaft, jedoch gelang dieser nicht, in Führung zu gehen.

Turbulent die Minuten vor der Pause: Fünf Minuten vor der Halbzeit war der DJK-SV Edling erstmals offensiv präsent. Nach einer Ecke konnte ein Kopfball gerade noch so auf der Linie geklärt werden. Das 1:0 fiel dann aber noch vor dem Halbzeitpfiff für Großholzhausen: Ein Klärungsversuch der Edlinger Defensive landete beim Gegner, der den Ball von der Grundlinie zu Max Maier zurückspielte, der das Leder schließlich über die Linie drückte. Martin Stadler vom Gäste-Team scheiterte vor der Pause dann auch noch mit seinem Versuch aus 16 Metern am Pfosten.

In der zweiten Hälfte begann Edling noch einen Tick mehr für die Offensive zu tun. Die erste Großchance hatte Tom Denkschmid, dem ein Ball nach einer Ecke vor die Füße fiel, jedoch fand sein Dropkick nicht das erhoffte Ziel. Für den Ausgleich musste schließlich ein Elfmeter her. Nach einem harten Einsteigen gegen Freddy Schramme, der übrigens doch von Beginn an dabei war, zeigte der Schiedsrichter zu Recht auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tobi Berndt sicher im rechten Eck.

Die Edlinger Hoffnungen wurden jedoch nur zwei Minuten später wieder zerstört, als Großholzhausen wieder auf 2:1 erhöhen konnte. Eine Flanke von links konnte Edlings Torwart nicht weit genug klären, so dass ein Großholzhausener Spieler den Ball aufs fast verwaiste Tor schießen konnte, allerdings am auf der Linie stehenden Häuslmann scheiterte, doch den Nachschuss konnte die Gastmannschaft zur erneuten Führung nutzen.

Gelb-rot für Martin Häuslmann

Nun ging es Schlag auf Schlag, denn auf der Gegenseite hatte Christoph Schex bereits wieder den Ausgleich auf dem Fuß, konnte den Rückpass von Schramme aus knapp zehn Metern jedoch nur über das Tor schießen.

Die Edlinger Elf dezimierte sich kurz darauf selbst, da Häuslmann den Platz mit Gelb-Rot vorzeitig verlassen musste.

Die Überzahl nutzte Großholzhausen aus, denn Robert Wagner konnte einen Konter zum 3:1 abschließen. Wer jetzt dachte das Spiel sei vorbei, wurde jedoch schnell getäuscht, denn Toni Prietz wiederum verkürzte nur kurze Zeit später mit einem Fernschuss und sorgte dadurch für eine ordentliche Portion Spannung in den letzten Minuten.

Doch Edlings letzte Offensivaktionen waren nicht mehr zielgerichtet genug und so konnte der ASV Großholzhausen das Spiel mit der letzten Aktion in der Nachspielzeit entscheiden. Einen weiteren Konter verwertete Stefan Ass per Flachschuss und sorgte somit für den endgültigen 4:2-Sieg der Gastmannschaft.

Das Team von Franz Riepertinger konnte sich mit dem Dreier vom Tabellenmittelfeld entfernen und den vierten Platz festigen. Für das Team aus Edling gilt es jetzt wieder den Blick nach unten zu richten, da man mittlerweile wieder auf Platz zehn abgerutscht ist, allerdings auch noch acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat.

Kantersieg der Edlinger Zweiten im Spitzen-Derby der B-Klasse

Edlings Herrenzweite besiegte im Spitzen-Derby die Zweite aus Ramerberg mit einem 5:0-Kantersoeg! Mit diesem Dreier wurde der Abstand auf den die Tabelle anführenden Gast auf nur noch einen Punkt verkürzt. Man darf daher auf den weiteren Verlauf der B-Klassensaison sehr gespannt sein …

So haben sie gespielt gestern in Edling:

links Edling – rechts Großholzhausen

Quelle: bfv

Manuel Kuespert 1 1 Marcel Mundo
Claudio Hala 2 2 Fabian Riepertinger
Benjamin Michel 3 5 Marinus Grill
Philipp Bacher 6 6 Alois Dostthaler
Toni Prietz 7 7 Maxi Schober
Frederik Schramme 9 8 Martin Stadler
Lukas Fuchs 10 10 Robert Wagner
Christoph Schex 12 12 Quirin Seebacher
Martin Haeuslmann 14 14 Franz Englberger
Thomas Denkschmid 15 15 Fabian Kuba
Benedikt Schwaiger 18 16 Stefan Ass
Ersatzbank
Florian Stadlhuber 4 21 Max Barbarino
Florian Hille 5 3 Maximilian Maier
Daniel Walther 11 9 Florian Quirin Grill
Kenny Weinzierl 13 11 Thomas Mühlbauer
Tobias Spötzl 16 13 Josef Schober
Bastian Baumann 19
Tobias Berndt 22
Trainer
Jürgen Zentgraf Riepertinger Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.