Copacabana mitten in Remboch …

Beachvolleyball-Turnier des Burschenvereins gestern wieder ein Hit

image_pdfimage_print

Beach 1Rettenbach – Passend zur WM in Brasilien war das Wetter beim beliebten Beachvolleyball-Turnier des Burschenvereins Rettenbach-Pfaffing am gestrigen Sonntag. Und die Stimmung. Bei Temperaturen um die 30 Grad im Schatten spielten 20 Mannschaften in der Sonne – um die drei Pokale auf der schönen Anlage der Wirtsfamilie Korbmann vom Gasthaus Neuwirt. Mit viel Einsatz und jeder Menge Spaß. Wer sich am Ende durchsetzte …

Nachdem das Turnier im letzten Jahr wegen des Burschenfestes nicht stattgefunden hatte, gab es in diesem Jahr eine neue Rekordzahl an Teams. Nach der Gruppenphase ging es in die KO-Runde – mit spannenden und auch technisch hochwertigen Spielen.

Im Finale schaffte das Team „Weiß Wurst is!“ um Ferdi Huber gegen das „NoRatsTeam“ den Sieg und Pokalgewinn. Den dritten Platz erkämpften sic h die „Lätschnbenes“.

Erfreulich für die Veranstalter vom Burschenverein Rettenbach-Pfaffing waren jedoch nicht nur die vielen Teilnehmer, sondern auch die zahlreichen Zuschauer, die sich bei kühlen Cocktails, Eis, Eiskaffee und Steaksemmeln rund um den Beachvolleyballplatz und den von den Burschen wieder eigens errichteten Pool mit Rutsche einige gemütliche Stunden machten. Ein schöner Lohn für die umfangreichen Arbeiten der Burschen.

Ein großes Dankeschön der Burschen geht an dieser Stelle wieder an die Familie Korbmann, die dem Burschenverein wieder ihre Volleyballanlage zur Verfügung stellte.

Beach 2

Unser Foto zeigt von links: Thomas Wieser (2.Vorstand BV Rettenbach – Pfaffing), die Turnierleitung Michael Wiedemann und Matthias Schreiber (verdeckt) das siegreiche Team „Weiß Wurst is“ mim Stoane, Benno, Ferdi und Moni sowie dem Burschenvereins-Vorstand Robert Hiebl.

Foto: BV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.