Burgerfeld: Ein Wohnheim für Schüler

Bauausschuss genehmigt Umbau des ehemaligen AOK-Gebäudes

Einen Wohnraum für 23 Schülerinnen und Schüler der Beamten-Fachhochschule möchten das Landratsamt Rosenheim in Zusammenarbeit mit der Regierung Oberbayern in Wasserburg schaffen: Das ehemalige AOK-Gebäude im Burgerfeld (Foto) soll dafür umgebaut werden. Der Bauausschuss genehmigte dieses Vorhaben bei der gestrigen Sitzung einstimmig mit dem Hinweis an den Antragsteller, sämtliche baurechtlichen Vorgaben zum Brandschutz einzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Burgerfeld: Ein Wohnheim für Schüler

  1. Viel Spaß den Anwohnern!

    14

    36
    Antworten
    1. Die Beamten-Fachhochschule hat meines Wissens bisher Unterbringungsmöglichkeiten an der FH selbst und schräg gegenüber (das Haus, wo der BRK-Laden drin ist). Laufen da irgendwelche wilden Beamten-Exzesse ab, von denen ich noch nichts mitbekommen habe? Oder sind Sie beim Verfassen Ihres flapsigen Kommentars von einem Berufsschülerheim ausgegangen, weil Ihnen das vorherige Durchlesen des fünfzeiligen Berichts zu mühsam war?

      43

      4
      Antworten
  2. Bei dem Wort Schüler wurde es mir als Anwohner auch erst mal mulmig. Beim Durchlesen des Artikels ,und dass es sich um angehende Beamte bei den Schülern handelt, haben sich meine Ängste dann doch wieder zerstreut.

    14

    2
    Antworten