Bravo, Johanna! Für Deutsche qualifiziert

Im Weitsprung mit neuer Bestleistung von 5,83 m - Starkes Wasserburger Quartett

image_pdfimage_print

Johanna WindmaierPfingsten 2015 wird Johanna Windmaier, Wasserburgs großes Leichtathletik-Talent (unser Foto), in allerbester Erinnerung bleiben! Sie war mit einer kleinen Gruppe Wasserburger Leichtathleten beim internationalen Pfingstmeeting in Innsbruck. Dabei gewann die junge Sportlerin den Weitsprung-Wettkampf mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,83 Metern. Diese Leistung ist umso erstaunlicher, weil sie an ihrem eigentlichen Sprungfuß immer noch eine Verletzung hat und deshalb mit dem schwächeren Bein springen muss. Mit dieser Weite hat sie sich für die Deutschen Meisterschaften in Jena qualifiziert. Über 200m erreichte sie außerdem …

… noch den 3. Platz – ebenfalls mit neuer Bestleistung von 26,50 Sekunden!

Leichtathletik

Laura erstmals über fünf Meter!

Laura Kurzbuch (im Foto links) ging ebenso in der Frauenklasse an den Start, obwohl sie eigentlich noch in der Schülerklasse startberechtigt ist. Im Weitsprung sprang sie erstmals über fünf Meter und erreichte damit einen hervorragenden 5. Platz. Alle Sprünge in diesem Wettkampf waren über ihrer bisherigen Bestleistung. Im Stabhochsprung hatte sie etwas Pech bei den Versuchen über 2,90m. Obwohl sie die Höhe bereits übersprungen hatte, fiel die Latte dann noch nach unten. Mit ihrer Leistung von 2,70m und dem 4. Platz war sie überhaupt nicht zufrieden.

Der männliche Teil wurde von Nils Focke und Max Kurzbuch (Foto oben) vertreten. Beide gingen im Männer-Wettbewerb des Stabhochsprungs an den Start, obwohl sie noch der Jugendklasse angehören.

Max Kurzbuch und Nils Focke konnten aus verkürztem Anlauf noch nicht genügend Absprungpower auf den Stab bringen und blieben so etwas unter ihren Möglichkeiten (3,80m bzw. 3,55m). Den Stabhochsprung-Wettkampf gewann ein Italiener mit 5,35m. Dennoch gab’s sehr hochkarätige Stabhochsprungfelder, eine Klasse-Atmosphäre und wie immer eine Super-Organisation.

Nils ging noch im Weitsprung an den Start. Er landete bei 5,75m und erreichte damit einen 5. Platz im internationalen Teilnehmerfeld.

Fotos: TSV – Jens Focke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.