Bravo, Bekki und Co! Ein Top-Start …

Basketball zweite Bundesliga: Überlegener Sieg zum Auftakt gegen Rhein-Main Baskets

image_pdfimage_print

bekkiEinen Einstand nach Maß feierte auch die zweite Basketball-Damen-Mannschaft des TSV Wasserburg in der zweiten Bundesliga: Das Heimspiel gegen die Rhein-Main Baskets gewann der Aufsteiger daheim unerwartet souverän mit 85:54 (43:25). Die Anspannung vor der Partie war groß gegen einen Gegner, der im Vorfeld schwer einzuschätzen war, da noch nicht wirklich bekannt war in welcher Aufstellung er anreisen würde. „Wir wussten nicht wirklich, was uns erwartet, haben aber sehr gut reagiert“, so Wasserburgs Coach Wanda Guyton: „Wir haben unsere Systeme gut durchgespielt und in der Verteidigung sehr intensiv agiert. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Leistung.“

Die nur zu siebt angereisten Gäste taten sich von Beginn an schwer gegen die motivierten Wasserburgerinnen, die in ihrer ersten Bundesliga-Partie schnell in Führung gingen und nach dem ersten Viertel bereits 27:10 in Front lagen.

Nach einem sehr ausgeglichenen zweiten Viertel (16:15), erhöhten die Gastgeberinnen nochmal die Schlagzahl und führten schnell vorentscheidend mit 51:25. Vor allem die Reboundüberlegenheit (44:20), eine wesentlich höhere Trefferquote aus dem Feld (44%:24%) und eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherten den klaren 85:54-Heimsieg.

„Man kann immer etwas verbessern, aber für ein erstes Spiel war das schon sehr gut“, freute sich Rebecca Thoresen, die mit ihrem Double-Double aus 19 Punkten und 13 Rebounds zusammen mit ihrer Teamkameradin Sara Vujacic (17 Punkte) Topscorerin der Partie war: „Die Testspiele gegen Bad Aibling und Jahn München haben uns gut vorbereitet auf die erhöhte Intensität in der 2. Liga. Vielen Dank auch an die vielen Fans, die uns beim Start in die Saison unterstützt haben!“

Es spielten: Karin Bayerl (2 Punkte), Karin Hellauer (12 Punkte / 5 Rebounds), Lisa Lutz (3 Rebounds), Katja Munck (8 Punkte / 5 Rebounds / 4 Assists), Linda Pettersson (2 Punkte), Anja Sattler (3 Punkte), Julia Schwab (2 Punkte), Tati Stemmer (10 Punkte / 3 Rebounds), Rebecca Thoresen (19 Punkte / 13 Rebounds / 5 Assists), Mariah Turner (10 Punkte / 3 Rebounds / 3 Assists) und Sara Vujacic (17 Punkte / 4 Rebounds).

soa

Unser Bild zeigt die Wasserburgerin Rebecca Thoresen, die 19 Punkte zum souveränen Sieg ihres Teams beisteuerte.

Foto: Ramona von Malm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.