Brauchen wir die EU?

ÜWG Edling lädt am Donnerstag zum Vortrag mit dem Politologen Karst Pfeifer ein

Braucht Deutschland, braucht Europa die EU? Die ÜWG Edling lädt am kommenden Donnerstag, 6. April, zu einem interessanten Vortrag mit dem Politologen Karst Pfeifer in das Edlinger Krippnerhaus ein. Beginn ist um 19.30 Uhr. Im vergangenen Jahr stimmte die britische Bevölkerung überraschend für den Austritt des Königreichs aus der EU; in der vergangenen Woche reichten sie das Austrittsgesuch dazu in Brüssel ein. Wie konnte es den Populisten gelingen, über die Hälfte der Bürger dazu zu bringen, gegen ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen zu stimmen?

„Aber nicht nur in Großbritannien sind die Populisten und Nationalisten auf dem Vormarsch und gehen gestärkt aus den Wahlen hervor. Mit Frankreich warten die europäischen Staaten auf den Ausgang der dortigen Wahl. Marie Le Pen fordert mit ihrer Partei auch den Austritt aus der EU und die Rückkehr zum Franc. Mit ihrer europapolitischen Programmatik stellen die Populisten eine existenzielle Bedrohung für die Europäische Union dar, denn mehr und mehr Bürger fragen sich, ob wir die EU überhaupt noch brauchen.“ Dipl.-Politologe Karst Pfeifer will am Donnerstag in Edling in anschaulicher, verständlicher und kompetenter Weise Fakten präsentieren, Zusammenhänge erschließen und den Zuhörern die möglichen, weitreichenden Folgen erläutern.

Die ÜWG Edling freut sich auf viele Interessierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Gedanken zu „Brauchen wir die EU?

  1. Ein spannendes und enorm wichtiges Thema. Ja, Deutschland und Europa benötigen dringend eine Form der politischen und friedlichen Union – in welcher demokratischen Ausgestaltung auch immer!

    70

    15
    Antworten
    1. Carola Sommer

      Schlicht und kurz: NEIN
      Mit freundlichen Grüßen
      Carola Sommer

      26

      45
      Antworten
  2. Frau Sommer war schneller 😆 NEIN!

    21

    39
    Antworten
  3. a Reimeringa

    Wir brauchen die EU nicht!
    Aber die EU braucht uns…

    30

    17
    Antworten
  4. Frau Sommer, Ihre Kommentare brauchen wir auch nicht.

    48

    28
    Antworten
  5. Frau Sommer, sie können ja die EU verlassen und in das sichere Afghanistan ziehen!
    Natürlich brauchen wir die EU und somit ein friedliches Europa!
    Ich bin als erstes ein Bayer und an sich fühle ich mich als ein Bürger dieser Welt und dieser Kugel und auf diese müssen wir alle aufpassen!

    10

    16
    Antworten
    1. Carola Sommer

      Inzwischen fühle ich mich ja fast schon geehrt, dass ihr MIR offensichtlich euere ganze Aufmerksamkeit schenkt.
      Andere poste das gleiche, werden aber von euch kaum oder nicht beachtet.
      Wollte nur mal schnell DANKE dafür sagen
      Mit herzlichen Grüßen
      Carola Sommer

      15

      9
      Antworten
  6. Da wahnsinn. Am liebsten würde ich sie frau sommer zu einem kaffee einladen.

    12

    7
    Antworten
    1. bin a dabei

      6

      7
      Antworten
  7. Na Frau Sommer, Sie haben sich ja inzwischen eine Fangemeinde aufgebaut. (…) Klar brauchen wir die EU und uns die EU. Wirtschaftlich sind wir von diesem Konstrukt abhängig, genauso wie die anderen EU-Länder auch. Das Großbritannien aus der EU ausscheidet ist alles andere als gut. Für die EU nicht und noch weniger für die Briten.
    Klar nicht alles was die in Brüssel oder Straßburg entscheiden ist ok und verständlich. Aber stellen sie sich vor Deutschland scheidet aus der EU aus? Was passiert dann in Frankfurt am Main die internationelen Finanzmärkte würden sich von Frankfurt verabschieden so wie es momentan in London passiert. Und das ist nur einer der vielen Folgen.
    Aber wie schon so oft geschrieben: Frau Sommer und ihre braune Sichtweise ist eine Nummer für sich.

    7

    10
    Antworten