„Böser Bruder“ am vierten Abend

Theatertage am Belacqua: Wir stellen die Stücke schon heute vor

image_pdfimage_print

tt14_sensemble_Boeser BruderDie 10. Wasserburger Theatertage – sie finden ab 30. April am Belacqua statt. Wir stellen bis dahin die einzelnen Produktionen vor. Teil IV: Das Sensemble Augsburg kommt am 4. Mai, 20 Uhr, mit „Böser Bruder“ nach Wasserburg. Beim Treffen der Brüder Karl und Franz im alten Laden des Vaters kochen die Emotionen hoch. Karl war jahrelang als Aktivist für World-Food-Programme der UNO weltweit in Krisengebieten unterwegs und hat sich nicht um seine Familie gekümmert. Franz dagegen hat Amalia geheiratet und den väterlichen Lebensmittelladen übernommen, der aber unrentabel geworden ist.

Der Vater, der nur durch eine Magensonde künstlich ernährt wird, verlangt von seinen ungleichen Söhnen eine Einigung, ob er am Leben erhalten oder „über den Felsen“ gestürzt werden soll. Während sein Enkelsohn Noah mit der Band „We are the world“ um die Erde tourt und von der Freiheit singt.

„Böser Bruder“ ist durch zwei Brecht-Stücke inspiriert, die ebenfalls beim Festival gezeigt werden: „Der gute Mensch von Sezuan“ und „Der Jasager / Der Neinsager“. Es stellt Brechts Frage nach der Möglichkeit, ein moralisch gutes Leben zu führen, neu – unter den heutigen Bedingungen einer rasant anwachsenden Weltbevölkerung und den Ernährungsgewohnheiten der Industrieländer.

Diese Produktion entstand als Auftragswerk für das Brecht Festival Augsburg 2014. Text und Regie: Sebastian Seidel. Mit: Florian Fisch, Ralph Jung, Heinz Schulan.

Im Rahmen der 10. Wasserburger Theatertage ist die Produktion am Sonntag, 4. Mai, im BELACQUA. theater wasserburg zu Gast. Beginn ist um 20 Uhr.

Karten und alle weiteren Informationen über www.belacqua.de. Kartenvorverkauf: Buchhandlung Fabula Wasserburg, Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Kulturpunkt Isen. Es gibt einen Festivalrabatt: Wer fünf Vorstellungen besucht, bekommt die fünfte geschenkt. Einfach die Eintrittskarten der vier vorangegangenen Theatertage-Abenden an die Abendkasse mitbringen.

 

Foto: Sensemble Theater

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.