Bitte nur milde lächeln!

Unser Kommentar als Blick zurück auf den allerersten G8-Jahrgang im Chaos

Wer es miterlebt hat – hautnah – wie das G8 überhastet über Nacht an Bayerns Gymnasien eingeführt wurde, der muss nun vielleicht schmunzeln oder sich schlimmstenfalls übergeben. Ganz besonders der allererste Jahrgang, so um 1993 geboren, der dem Chaos überlassen wurde vor 13 Jahren als Elfjährige – ohne Bücher, ohne konkrete Lehrpläne. Und der – zum historischen, bayerischen Abi-Doppeljahrgang wurde. Als der erste, fertige G8-Jahrgang trat er im Jahr 2011 an – ohne irgendwelche Vorlagen, aber mit dem kompletten letzten G9ler Jahrgang Seite an Seite. Entlassen an überfüllte Unis und in den Augen mancher Professoren entlassen als ‚viel zu jung‘. Das Turbo-Abi für alle – es wird es ab dem nächsten Jahr 2018 nicht mehr geben in Bayern. Hm. Liebe betroffene, heutige 24-Jährige  – bitte nur milde lächeln … moand d‘Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „Bitte nur milde lächeln!

  1. Es kam mir damals wie Vertragsbruch vor. Es kostete Unmengen von Geld. Nicht nur dem Freistaat, sondern auch uns Eltern.
    Völlig daneben. Und jetzt wird das Rad wieder mal neu erfunden … nur noch zum Kotzen!!!

    15

    2
    Antworten
  2. Manuel Michaelis

    In manchen Fällen sollte man darüber nachdenken, die verantwortlichen Politiker und Beamten ohne weitere Bezüge und Pensionsansprüche zu entlassen.

    14

    5
    Antworten
  3. Kaiser Willhelm

    Kleiner Tipp: Einfach nicht mehr CSU wählen, wird mit der Maut genau dasselbe.

    11

    1
    Antworten
  4. Jetzt mal ernsthaft immerhin ham ses überrissen das es Mist war und es geändert – zeig ma mal heute n Politiker der seine Fehler einsieht und korrigiert…

    2

    1
    Antworten