… bitte nicht so!

Unser Kommentar zu Kommentaren, die unsere Redaktion erreichen

image_pdfimage_print

Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Das freut uns stets sehr und darauf waren wir irgendwie schon ziemlich stolz: Die Leser der Wasserburger Stimme haben sich in den letzten Jahren als sehr tolerante, gemäßigte und sachverständige Kommentatoren ausgezeichnet. Doch seit ein paar Wochen verzeichnen wir immer wieder auf unserem Forum Beiträge, die extrem, diskriminierend oder einfach nur unter der Gürtellinie sind …

Manchmal gibt‘s da keinerlei Austausch von Argumenten mehr, sondern es wird einfach mit Beschimpfungen um sich geworfen. Unter dem Deckmantel der Anonymität.

Kommentare, die keinen sachlichen Inhalt haben, werden wir künftig noch rigoroser löschen. Im Namen aller, die wirklich was zu sagen haben … moand die Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Gedanken zu „… bitte nicht so!

  1. Danke! Ich lese immer sehr gerne Kommentare in der Wasserburger Stimme und finde diese auch wichtig. Wenn diese aber nur noch in gegenseitigen Beschimpfungen und Rechthaberei oder Ideologien münden, ist das traurig und einfach nur dumm.

    70

    1
    Antworten
  2. Manuel Michaelis

    Das ist, finde ich, schon der richtige Ansatz.
    Allerdings frage ich mich, warum ihr nicht nur noch Kommentare mit Klarnamen zulasst. Diejenigen, die die sich hinter der Anonymität verstecken, werden dann ohnehin nichts mehr posten.

    58

    7
    Antworten
    1. Kann man derzeit viel zu leicht faken, was aber durchaus interessant wäre, wenn man validierte Benutzer anlegen könnte …

      … dann kann man einerseits seine persönliche Meinung kundtun, während die Redaktion durchaus weiß, wer dahinter steht bzw. auch ein Leser weiß, dass es sich um ein und denselben Schreiberling handelt.

      Im Moment kann ja jeder jeden nachahmen, wenn er denn will.

      38

      2
      Antworten
      1. Da haben sowohl der Manuel als auch der Mane recht: Verstecken geht nicht.

        Wer zu seiner Meinung nicht stehen kann, braucht sie auch nicht abzusondern.

        Solange aber bei den Kommentaren so viel Mist zu lesen ist, wird sicher nicht jeder/jede den vollen Namen nennen wollen …

        12

        7
        Antworten
        1. Nein das ist nicht richtig. Wer seine Meinung mit seinem Namen abgeben will, soll in die Politik gehen.
          Die Wahlen sind auch anonym, damit introvertierte ebenfalls zu Wort kommen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass der Durchschnitt aller Kommentare, die unter Klarnamen abgegeben werden, nicht die Durchschnittsmeinung der Bevölkerung widerspiegelt. Dadurch würden Kommentare, die allseits und insbesondere von Medien „anerkannt“ sind, häufiger auftreten, als Meinungen vom Rand und das wäre eindeutig undemokratisch (Trump hat bspw. mit Einflussnahme Russlands auf die „allgemein anerkannte Meinung“ zu kämpfen).
          Ich will keinesfalls damit sagen, dass die Kommentare, die hier oft zu lesen sind, in Ordnung gehen. Was menschenverachtend ist, braucht niemand lesen müssen. Aber wenn jemand – egal ob anonym oder nicht – eine Meinung hat, die nicht CDU/CSU oder SPD entspricht, dann soll er sie schreiben dürfen und – sofern sachlich – mit Menschen anderer Meinung darüber diskutieren dürfen.
          Insgesamt stellt sich jedoch die Frage, ob hier bei der Wasserburger Stimme (…) die Bundes-Asylpolitik diskutiert werden muss.
          Es sollte sich hier auf Altstadtbahn und Co konzentriert werden und nicht über die Grenzschließung am Brenner. Ich würde den Verantwortlichen der Wasserburger Stimme empfehlen, so manchen Berichten einfach keine Kommentarfunktion zu geben. Wem das nicht genügt, der kann ja die Kommentarfunktionen bei Bild, Focus, Stern, usw. nutzen.

          Berta (die nicht wirklich Berta heißt)

          16

          10
          Antworten
  3. Den gleichen Eindruck hatte ich auch. Anfangs hob sich die „Stimme“ wohltuend von anderen Seiten ab. Mit der Zeit aber wurde der Ton immer unangenehmer und bei manchen Kommentatoren schien es nur noch darum zu gehen, zu meckern oder gar zu beleidigen. Oft genug dabei völlig unsachlich am eigentlichen Thema vorbei gehend …
    Wie schön, daee dem jetzt ein Riegel vorgeschoben und damit wieder ein fairer Gedankenaustausch möglich wird.
    Danke!

    40

    3
    Antworten
  4. Es gibt „Menschen“ die heimlich einem Wohnung/Auto abfackeln oder die Fresse polieren wenn man eine andere Meinung vertritt wie sie.
    Und „die “ werden immer mehr und deshalb möchte ich hier nicht mit meinem Klarnamen schreiben . Was ich aber befürworte
    Zitat:
    „was aber durchaus interessant wäre, wenn man validierte Benutzer anlegen könnte …“
    Damit könnte man beidem Rechnung tragen ..besonnenere Beiträge und Eigenschutz.
    Leider ist das für die Betreiber der Wasserburger Stimme mit einigem Aufwand verbunden .

    19

    2
    Antworten
  5. Absolute zensur hier jetzt. Wer der mehrheit widerspricht ist unten durch und der böse hier. Aber man wird am ende schon sehen wer der depp ist. Anmerkung an die redaktion: Bitte veröffentlichen, wenn nicht weiss i ja wo man hier mittlerweile gelandet ist.

    9

    21
    Antworten