Biker mit 173 „Sachen“ auf der B15

Bei Hochstätt: 100 km/h erlaubt - Polizei kann von Vorsatz ausgehen - Hohe Strafe

Da in letzter Zeit vermehrt Raser im Dienstbereich der Polizei in der Region festgestellt werden mussten, werden nun verstärkt Kontrollen und Lasermessungen in der Heimat durchgeführt – so beispielsweise am vergangenen Sonntag auf der B15 Höhe Hochstätt. Der Schnellste, ein Motorradfahrer, war dort bei erlaubten 100 km/h mit unglaublichen 173 km/h unterwegs, sagt die Polizei …

Er darf nun einige Hundert Euro bezahlen, Punkte in Flensburg notieren und ein Fahrverbot in Kauf nehmen.

Das Bußgeld könne bei solch einer Geschwindigkeits-Überschreitung sogar verdoppelt werden, da hier von einem Vorsatz ausgegangen werde …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.