BFV ehrt den SV Ramerberg

Anerkennung für großartiges, ehrenamtliches Engagement im Sport

image_pdfimage_print

Eine besondere Ehre für großes Engagement: Der Bayerische Fußball-Verband hat den SV Ramerberg jetzt mit seinem Gütesiegel „Die Silberne Raute“ ausgezeichnet. Dies sei, so die Kreisehrenamts-Beauftragte Carmen Jutta Gardill, vergleichbar mit einem Qualitäts-Zertifikat der freien Wirtschaft. Der SV Ramerberg wurde damit innerhalb von nur drei Jahren zum wiederholten Male nach vier Kriterien geprüft und für würdig befunden. Jugendarbeit, ehrenamtliches Engagement, Pflege des Breitensports sowie Gesundheit und Sucht-Prävention seien hervorragend im Verein …

BFV-Kreisvorsitzender Bernd Schulz wies insbesondere auf das besondere Engagement des Vereins in der Jugendarbeit hin und übergab die Urkunde an den Ersten Vorsitzenden des SV Ramerberg, Andreas Hohnen, sowie an Fußball-Abteilungsleiter Andreas Baumgartner.

Alle zwei bis drei Jahre kann sich ein Verein um diese Auszeichnung bewerben und sich entsprechend prüfen lassen. Und Bernd Schulz machte den Ramerbergern denn auch gleich große Hoffnungen: „Wenn es der Verein endlich schafft, einen neuen Fußballplatz zu bekommen, dann ist dem SV Ramerberg die Auszeichnung mit der ,Goldenen Raute’ sicher.“

Unser Foto zeigt von links die Kreisehrenamts-Beauftragte Carmen Jutta Gardill, SVR-Vorstand Andreas Hohnen, Vorstandsmitglied Martin Berger, Fußball-Abteilungsleiter Andreas Baumgartner sowie BFV-Kreisvorsitzender Bernd Schulz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.