Betrunken auf Pokémon-Jagd

Polizei stoppt 25-Jährigen - Schein weg, Suche nach Monstern und Ähnlichem beendet

image_pdfimage_print

Heute kurz nach Mitternacht wurde ein 25-Jähriger zufällig in Beyharting in seinem Pkw von einer Polizeistreife kontrolliert. Der junge Mann gab an, dass er das Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ spiele und er gerade auf der Suche nach neuen Pokémons sei, um diese in der Nacht einzufangen. Die Beamten bemerkten erheblichen Alkoholgeruch, ein Atemalkoholtest ergab über 1,1 Promille. Der Schein war weg, die Suche nach Monstern und Ähnlichem beendet …

Dafür erwarte den jungen Mann nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.