Bernhard schießt Eiselfing an die Spitze

Fußball-Kreisklasse: TSV wieder ganz oben angekommen - Zitterpartie gegen Ramerberg

image_pdfimage_print

bernhard-dirneckerBernhard Dirnecker (unser Foto) kam nach einer Flanke von links an den Ball, spielte sich vorbei am Ramerberger Gegner und spitzelte das Leder ins Tor: Drei Punkte für den TSV Eiselfing in der Fußball-Kreisklasse, darüber freuten sich die Fans gestern und auch besonders über die erneute Übernahme der Tabellenführung dadurch zum Rückrunden-Auftakt! Zwar ist Eiselfing punktgleich mit Oberbergkirchen, aber dafür hat man noch ein Spiel weniger absolviert. Und diese drei Punkte hat der TSV gegen den starken Verfolger Ramerberg geholt, der am Ende mit 2:0 nach Hause geschickt wurde. Das Schmelcher-Team aber bleibt trotzdem in Lauerstellung auf Rang vier. In der ersten Halbzeit glänzte Eiselfing erst einmal nur durch Chancen …

Weite Pässe auf beiden Seiten bestimmten die ersten 45 Minuten.

In der 50. Minute dann aber der Führungstreffer der Eiselfinger –  siehe Text-Beginn.

Ramerberg wirkte nun wie aufgewacht und gab Gas. Vieles spielte sich nun eher vor dem Eiselfinger Tor ab, so auch die 67. Minute, als ein Ramerberger Schuss nur knapp am Pfosten vorbei ging. Der Ausgleich lag in der Luft …

Markus Pauker erlöste die Eiselfinger Fans aber erst in der 94. Minute – er erhöhte zum Abpfiff noch auf 2:0.

So haben sie gestern gespielt (links Eiselfing – rechts Ramerberg):

Mathias Muehlbauer 1 1 Julian Eder
Thomas Inninger 2 2 Andreas Niggl
Thomas Wagner 3 3 Robert Edlbergmeier
Stefan Wagner 5 4 Dominik Lerch
Stefan Schuster 6 5 Michael Kirchlechner
Bernhard Dirnecker 7 6 Peter Maier
Christian Mueller 8 8 Bastian Moell
Florian Dirnecker 9 9 Robin Friedl
Johannes Dirnecker 10 10 Thomas Kindlein
Markus Pauker 11 11 Patrick Lerch
Florian Wagner 13 14 Christoph Hartinger
Ersatzbank
Konrad Seidinger 22 7 Benedikt Hölzle
Michael Krieger 12 12 Christian Lerch
Andreas Elsner 14 13 Moritz Moell
Johannes Delker 15
Christian Krieger 16
Trainer
Kölbl, Thomas Schmelcher, Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.