Begeisterte Teilnehmer und tolle Trainer

Herbstferien: Viel gelernt beim Bauer-Sparkasse-Leistungs-Camp

image_pdfimage_print

IMG_1042Viel gelernt haben die begeisterten Teilnehmer des Bauer-Sparkasse- Leistungs-Camps in den Herbstferien nicht nur bei den Stationstrainings am Vormittag. Bestens gestärkt durch das gute und zugleich gesunde Mittagessen aus der Kantine der Molkerei Bauer konnten sie die neuen Moves dann gleich beim Abschluss-Turnier anwenden, bei dem auch die Wasserburger Bundesliga-Damen eine Mannschaft am Start hatten.

Knapp 30 junge Basketballer und Basketballerinnen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren vom TSV Wasserburg und anderen Vereinen – die weiteste Fahrt hatten drei Nürnberger Kids, die mit ihrem Trainer angereist waren – wollten beim Camp der Basketball-Abteilung dabei sein. „Das war schon eine tolle Resonanz auf unser Last-Minute-Angebot, denn erst Mitte Oktober stand fest, dass wir die Veranstaltung durchführen können. Innerhalb einer Woche kamen dann die Anmeldungen all der Schnell-Entschlossenen rein“, so Ulla Prantl und Angi Sonnenholzner vom Orga-Team, die sich vor allem auch über vielen „Wiederholungs-Täter“ freuten, die beigeistert von den vorangeganenen Camps gleich wieder mit dabei waren.

 

Dieses Mal hatten sich die Organisatoren wieder ein etwas geändertes Programm ausgedacht: Zum Start führte Jugendwartin Tanja Lehnert, die die sportliche Leitung übernommen hatte, durch das gemeinsame Aufwärmen. Anschließend leiteten die Meggle-Profis zusammen mit dem Wasserburger Trainer-Team die positions-bezogenen Stationen. So vermittelten Shey Peddy und Nicole Romeo den Aufbauspielern, wie man am besten ein Spiel lenkt. Steffi Wagner arbeitete mit den Flügelspielern unter anderem am Wurf und bei Anna Jurcenkova lernten die Center die besten Moves unter dem Korb.

 

Am Nachmittag dann wurden fünf Teams gebildet – eines davon ein reines „Profi“-Team – die im Modus jeder gegen jeden zeigen konnten, was sie zuvor gelernt hatten. Eine einmalige Chance, gegen Emma Cannon und Tiina Sten um den Rebound zu fighten, Svenni Brunckhorst oder Dani Vogel hautnah zu verteidigen, … Im Finale der beiden besten Teams setzten sich dann aber doch die Bundesliga-Stars erwartungsgemäß durch.

 

Bei der Siegerehrung freuten sich die alle Teilnehmer über kleine Schoko-Bälle von der Confiserie Dengel und von der Sparkasse Wasserburg gesponserte Preise. Die Turnierzweiten – und natürlich wahren Champions – durften sich zur Belohnung Spalding-Marken-Klamotten aussuchen. „Das war wieder eine rundum gelungenene Veranstaltung“, bilanzierte Abteilungsleiterin Gaby Brei: „Wir danken der Molkerei Bauer, der Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg, Auto Eder und Inn-Getränke Bachmeier für ihre großzügige Unterstützung und Hilfe, den Coaches für die tolle Arbeit und den Teilnehmern für ihr super Verhalten und Engagement. Außerdem gilt unser Dank auch Rektor Rink, der uns die Gymnasium-Halle wie immer unbürokratisch zur Verfügung gestellt hat.“ SON

 

Fotos: Andi Brei

 

[FinalTilesGallery id=’135′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.