Basketball-Herren zurück in Erfolgsspur

Lorenzo bester Werfer beim 85:56-Sieg über die TG Landshut

image_pdfimage_print

basketballDie erste Herrenmannschaft der Basketballer des TSV Wasserburg hat sich nach zuletzt zwei Niederlagen mit einem Sieg in Landshut in der Spitzengruppe zurückgemeldet und die Hinrunde mit sieben Siegen und vier Niederlagen auf dem dritten Platz der Bezirksoberliga beendet. Im Vergleich zur Niederlage gegen Milbertshofen fanden die Innstädter wieder ihren Rhythmus im Angriff und beim Abschluss. Wieder einmal war Lorenzo Griffin mit 35 Punkten bester Werfer, Kenan Biberovic und Christopher Sardgon steuerten jeweils 15 Zähler bei.

Zunächst hielten die Landshuter noch mit und lagen nach dem ersten Abschnitt nur mit 14:19 hinten. Danach zogen die Gäste aber das Tempo an und bauten ihre Führung bis auf 37:24 zur Pause aus. Besonders in der Verteidigung zeigten sich das Team von Wanda Guyton in dieser Phase von seiner besten Seite.

Die abstiegsbedrohten Niederbayern kamen dann mit neuen Angriffsstrategien aus der Kabine und stellten die Wasserburger kurzzeitig vor Schwierigkeiten, bald aber nahm der Favorit das Zepter wieder in die Hand und erspielte sich eine 57:40-Führung nach 30 Minuten. Im Schlussviertel hielt man die Intensität hoch und gestattete dem Tabellenletzten keinen Comeback-Versuch mehr, im Gegenteil, der Vorsprung wurde noch weiter ausgebaut.

„Ein wichtiger Sieg für uns, gerade nach dem es zuletzt nicht so gut gelaufen ist“, freute sich Trainerin Wanda Guyton, „abgesehen von einigen kurzen schwächeren Phasen ein wirklich überzeugender Auftritt von uns.“

Vor Weihnachten hat die erste Herrenmannschaft noch ein Spiel: Am Sonntag, 15.Dezember um 18.45 Uhr in der Badriahalle (im Anschluss an das Damen I-Spiel) ist mit dem TSV München Ost 2 ein unbequemer Gegner aus dem Verfolgerfeld zu Gast. FJ

Es spielten: Daniel Bergbauer (3), Kenan Biberovic (15), Denis Cichecki (8), Alexander Fuchs (6), Lorenzo Griffin (35), Merton Muhaxheri, Christopher Sardgon (15) und Maximilian Traubinger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.