Basketballer fast alle in der Ferne

Acht Mal auswärts - Herren II beim Spitzenreiter in München - Damen II in Nördlingen

image_pdfimage_print

vonMalm_2014-07-20_U16m_Quali2_Grafing_IMG_0855xTrotz Faschingsferien bietet das Wochenende ein volles Programm mit insgesamt neun Spielen für die Teams der Wasserburger Basketball Abteilung. Zuhause tritt aber lediglich die U18 männlich an, die am Sonntag um 14.30 Uhr im Gymnasium den SV Wacker Burghausen empfängt. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten will das Team von Coach Lorenzo Griffin den dritten Platz in der Kreisliga zementieren.

Auf Reisen gehen am Sonntag nicht nur die Bundesliga-Damen nach Oberhausen, auch die U16 männlich beim Spitzenspiel der Kreisliga in Traunstein und die U19 weiblich beim MTV München müssen auswärts ran.

Die Damen II erwartet am Samstag um 15.30 Uhr in Nördlingen ein schweres Spiel. Denn auch wenn der Spitzenreiter der Regionalliga das Hinspiel mit 85:59 klar gewinnen konnte, ist der Tabellenfünfte aus Schwaben immer eine kleine Wundertüte, je nach Kader, der für die Bundesliga-Reserver der TH Wohnbau Angels auflaufen kann. Mit Carina Högg – Topscorerin des Regionalliga-Teams mit 14,8 Punkten, Fanny Szittya, Laura Geiselsöder und Johanna Klug verfügt Nördlingen über mehere junge Talente, die auch schon in der Bundesliga aufgelaufen sind bzw. zu den Leistungsträgerinnen gehören. Und die erste Nördlinger Mannschaft spielt erst am Sonntag.

Um 19 Uhr treten die Herren I beim Bayernliga-Spitzenreiter BC Hellenen München um die Topscorer Bojan Ivancic (15,9 Punkte im Schnitt) und Alen Kozica (12,7) an. Für den Tabellenzehnten vom Inn eine schier unlösbare Aufgabe, dennoch gibt es für das Team von Wanda Guyton ein kleines Fünkchen Hoffnung, konnte die Mannschaft aus der Landeshauptstadt Ende Dezember im Bayernpokal doch bezwungen werden.

Am Sonntag spielen direkt nacheinander die Damen III in der Bezirksliga und die U17 weiblich II in der Kreisliga in Bad Aibling. Auf die weite Reise zum Bundesliga-Konkurrenten Weiterstadt-Kronberg (bei Darmstadt) macht sich die U17 weiblich I. Das Team von Coach Michi Zovko ist  trotz zahlreicher Ausfälle in den WNBL Play-Downs noch ohne Niederlage und will mit einem Sieg am Sonntag einen weiteren wichtigen Schritt für die direkte Qualifikation für eine weitere Saison in der Bundesliga machen.

Heimspiel am Wochenende:

Sonntag, 22. Februar:

14:30 Uhr: U18 männlich – SV Wacker Burghausen (Luitpold-Gymnasium)

Foto: Leo Bauer muss am Wochenende zweimal ran: Mit der U16 in Traunstein und am Sonntag zuhause bei der U18!        Foto: Ramona von Malm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.