Basket-Viertelfinale mit „Public Viewing“

... in Badria-Gaststätte - Meggle-Team kann schon ins Play-Off-Halbfinale einziehen

image_pdfimage_print

68Seit 32 Spielen sind die Wasserburger Basketball-Damen auf nationaler Ebene ungeschlagen und mit dem 33. Sieg in Folge morgen am Karsamstag kann das Meggle-Team ins Play-Off-Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft einziehen! Spiel zwei der ersten Play-Off-Runde beim BC Pharmaserv Marburg beginnt um 16 Uhr in der Halle im Georg-Gaßmann-Stadion. Das erste Aufeinandertreffen des Tabellenführers vom Inn und des Tabellenachten aus Hessen entschied der amtierende Deutsche Meister vor einer Woche zuhause mit 65:46 souverän für sich und ging …

… in der Best-Of-Three-Serie mit 1:0 in Führung. Mit einem Sieg in Marburg wäre der Halbfinal-Einzug perfekt und die Mannschaft, Fans und Helfer hätten am Ostermontag „frei“. Bei einer Niederlage kommt es am 06. April um 16:00 Uhr in der Badria-Halle in Wasserburg zum entscheidenden Spiel Drei.

Die Vorbereitung war nicht ideal: Head-Coach Bastian Wernthaler musste mit Grippe einige Tage das Bett hüten, auch Emma Cannon war krank und Tiina Sten sowie Anne Breitreiner kämpften mit kleineren Verletzungsproblemen. „Das war eine schwierige Trainingswoche“, so Wernthaler, der hofft, dass bis Samstag alle fit sind: „Wir konnten allerdings kaum auf das erste Spiel reagieren und müssen von unseren Fundamentals leben.“

Auch wenn der Sieg vor einer Woche nie gefährdet war, war nicht alles Gold was glänzt. Nach der schnellen 19:0-Führung war das Spiel entschieden, danach ging die Spannung etwas verloren und vor allem durch zu viele Fehler in der Verteidigung gelang es den Innstädterinnen nicht, sich noch weiter abzusetzen. Der Trainer verlangt nun erhöhte Konzentration auf die kommenden Play-Off-Partien, sonst wird es gegen Finja Schake, Tonisha Baker & Co. in deren eigenen Halle nicht reichen – und dann wird es nichts mit dem freien Tag am Ostermontag.

Die Links zur Live-Übertragung und zum Live-Scouting des Spiels in Marburg gibt es auf der Wasserburger Homepage unter www.basketball-wasserburg.de/live.

Der Fanclub Wasserburger Lions lädt alle Fans, die das Spiel nicht live vor Ort miterleben können, zum „Public Viewing“ am Samstag ab 15.45 Uhr in der Badriagaststätte „By Enzo“ ein.

Auch die drei weiteren Viertelfinal-Begegnungen gehen am Samstag weiter. Der Tabellenzweite Herne braucht in Freiburg einen Sieg, nachdem der Favorit gegen den Siebten eine überraschende Heimniederlage einstecken musste. Desweiteren besiegte Saarlouis Halle, und in der Paarung des möglichen nächsten Wasserburger Gegners gewann Nördlingen gegen die Avides Hurricanes.

soa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.