Ballesterschützen jetzt im Herrenhaus

Wasserburgs ältester Verein hat ein neues Zuhause

image_pdfimage_print

FotoFestakt im Gewölbekeller des Herrenhauses: Dort zogen am Freitag offiziell die Ballesterschützen, Wasserburgs ältester, fortwährend bestehender Verein, ein. Der Umzug war nötig geworden, nachdem das alte Domizil beim Huber Wirt umgebaut worden war und dort kein Platz mehr für die Armbrustschützen zur Verfügung stand. Den heiteren Festabend eröffnete Schützenmeister Markus Pöhmerer, ehe Bürgermeister Michael Kölbl ein Grußwort sprach und Stadtarchivar Matthias Haupt auf die über 170-jährige Geschichte des Vereins einging. Natürlich durfte der kirchliche Segen auch nicht fehlen. Foto: JH 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.