Bärenstarker Babenshamer Auftakt

Kreisklasse: Nach nur sechs Minuten stand es gestern schon 2:0 - Stürmerschreck Leo

So kann’s gehen: Mit seinem achten Sieg hat es Babensham in der Fußball-Kreisklasse nun seit gestern plötzlich näher zur Tabellen-Spitze, als zum Keller-Schlamassel, wo man bis vor kurzem noch kräftig drinhing! Das Brack-Team verschaffte sich gegen Schwindegg durch eine bärenstarke Anfangsviertelstunde – nach nur sechs Minuten hieß es durch Tobi Oberlinner per Freistoß und Edl König (unser Foto) per Kopfball schon 2:0 – sowie einer absolut konzentrierten Abwehrleistung einen schönen Sonntagnachmittag unter Babenshamer Sonne …


Nach einem langen Ball in die Spitze gewann der pfeilschnelle Rainer Maier unwiderstehlich das Laufduell gegen seinen Gegenspieler, der ihn nur noch mit einem Foul stoppen konnte. Den daraus resultierenden Freistoß aus 20m versenkte Freistoßspezialist Tobias Oberlinner eiskalt über die Mauer in das kurze Eck (3.).

Babensham machte gleich mal weiter Druck und gewann in dieser Phase nahezu jeden Zweikampf sowie die zweiten Bälle. Nach einer feinen Kombination über Thomas Estermann und Rainer Maier wurde Edl König am Elfmeterpunkt freigespielt. Dieser fackelte nicht lange und zog sofort ab. Den strammen Flachschuss wehrte der Schwindegger Torhüter hoch zum Elfmeterpunkt ab. König setzte sich gegen seinen Gegenspieler unnachahmlich durch und versenkte den Ball mit einem wuchtigen Kopfball unter die Latte (6.).

In der Folgezeit schaltete Babensham wieder einen Gang zurück und überließ Schwindegg mehr Räume. Nach einer Standardsituation landete ein Klärungsversuch der Babenshamer bei einem Schwindegger Spieler, der mit einem wuchtigen Schuss aus 25 Metern Babenshams Torhüter Thomas Frank zu einer Glanztat zwang. Dieser musste sich in dieser Situation ganz weit strecken, um den Ball noch an den Pfosten zu lenken.
In der zweiten Hälfte ein unverändertes Bild: Schwindegg versuchte sich Torchancen herauszupielen und Babensham verteidigte kompakt. Letztlich war Schwindegg aber zu harmlos, um die Babenshamer Defensive ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. So kam der Gast in der zweiten Hälfte nur zu einer nennenswerten Torchance: Ein abgefälschter Schuss wurde von Thomas Frank aus kurzer Distanz abgewehrt.

Thomas Estermann hatte mit einem Heber aus 25m Meter Pech, da er das verwaiste Schwindegger Tor nur um wenige Zentimeter verfehlte. Besonderes Lob verdiente sich an diesem Fußballnachmittag Babenshams Stürmerschreck Leo Kirchlechner, der mit einer tollen Leistung Schwindeggs Torjäger Blindhuber völlig abmeldete.

lf

So haben sie gestern gespielt (links Babensham):

Thomas Frank 1 1 Robert Nirschl
Frederik Friedlhuber 2 2 Timmy Schussmann
Leonhard Kirchlechner 3 3 Oguzhan Kök
Mathias Hintermayr 4 4 Markus Huber
Hans Lamprecht 5 6 Fabian Noreiks
Tobias Aimer 6 7 Johannes Fischbacher
Thomas Estermann 7 8 Tobias Zollner
Stefan Oettl 8 9 Tobias Bornemisza
Rainer Maier 9 10 Sebastian Kostic
Eduard Koenig 10 12 Daniel Blindhuber
Tobias Oberlinner 11 15 Christoph Huber
Ersatzbank
Emanuel Seidl 15 22 Michael Bock
Jonas Hintermayr 12 5 Florian Burghart
Thomas Hof 13 11 Sebastian Scharf
Rupert Loew 14 13 Can Koek
14 Christian Kleine
Trainer
Brack, Christian Beintvogel, Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.