Baby durch heißen Tee schwerst verletzt

Mutter hatte sieben Monate altes Kind beim Frühstücken gerade auf dem Arm

image_pdfimage_print

Ein tragisches Familien-Unglück am gestrigen Ostermontag gegen 10.30 Uhr am Vormittag im Landkreis Rosenheim: In der Westerndorferfilze bei Stephanskirchen hatte eine Mutter ihr sieben Monate altes Kind beim Frühstücken gerade auf dem Arm, als sich das Baby plötzlich eine heiße Tasse Tee über den Körper schüttete, sagt die Polizei. Das Kind erlitt dadurch schwerste Verbrennungen – per Notruf wurde Rettungshubschrauber über die Leitstelle alarmiert – einer für das Baby, ein anderer brachte zuvor eine Kinder-Notärztin an den Unglücksort …

Das Kleinkind wurde mit der Mutter in die Kinderklinik Großhadern geflogen.