Ausstellung „Amerang trifft Afrika“

Wieder Kunst im Rathaus - Vernissage am morgigen Donnerstag

image_pdfimage_print

Plakat AmerangAmerang – Im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung im Rathaus „Amerang trifft Afrika“ stehen zeitgenössische Steinplastiken von Künstlern aus Zimbabwe, die in deutschen Workshops entstanden sind, sowie Bilder des gehörlosen Malers Sheperd Mahufe aus Goromonzi (südlich von Harare). Die Vernissage ist am Donnerstagabend. Sheperd Mahufe betrachtet die Menschen und Dinge des alltäglichen Lebens aus seinem häufig sehr schrägen Blickwinkel. Er erzählt frech und bissig satirische Allegorien oder zeichnet einfühlsame Portraits der Bewohner der Vorstädte und des ländlichen Raums. Seine Kunst ist witzig, originell und eindeutig in Stil, Inhalt und Kontext.

Ein weiterer Künstler der Ausstellung ist Sam Mabeu, der bereits mit 15 Jahren die ersten Gehversuche als Bildhauer unternahm. Seit 2001 arbeitet er als selbständiger Bildhauer in seinem Elternhaus in Mabvuku, knapp 15 km von Harare entfernt. Sam verwendet ausschließlich sehr harte Rohsteine. Er sieht in jedem Stein eine verborgene Welt, deren Innerstes sich dem Publikum offenbaren will. Mit seinem Werkzeug folgt er der naturgegebenen Beschaffenheit des Stein, fängt Formen und Ideen ein, die nur für Augenblicke hervortreten und wieder verblassen würden, würde er sie nicht fixieren

Der AK „Kunst im Rathaus“ freut sich über die einmalige Gelegenheit, die eindrucksvollen Arbeiten dieser international anerkannten Künstler präsentieren zu dürfen und ganz besonders, dass Sam Mabeu bei der Vernissage am 9. Oktober persönlich anwesend sein kann (Beginn 19.30 Uhr).

Die Ausstellung geht bis zum 14. Januar 2015 und kann zu den Öffnungszeiten des Ameranger Rathauses besucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.