Außergewöhnliches in der „Schranne“

Bob Martin und Jazz-Musiker der Extraklasse zu Gast in Wasserburg

image_pdfimage_print

schranneFreunde des gepflegten Saxophon-Spiels, sperrt die Lauscher auf: Mit Bob Martin ist einmal mehr eine echte Granate in Wasserburg zu Gast. Am Samstag, 15. März, findet im Café „Die Schranne“ im historischen Rathaus ein Konzert der ganz besonderen Art statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Vorverkauf nur im Café „Die Schranne“, Telefon 08071/921070 oder an der Abendkasse.  Der gebürtige New Yorker Saxophonist Bob Martin lebt seit 1997 in London und bereichert dort die Szene mit seinem ausgesprochen energetischen Spiel. Begleitet wird er von Jazz-Musikern der Extraklasse.

Bob lernte sein Handwerk in den großen Big Bands und von den renommierten Musikern mit denen er dort zusammen arbeitete: Ella Fitzgerald, Sarah Vaughn, Natalie Cole sind nur einige von ihnen. Von 1970 bis 1975 war er Mitglied der Buddy Rich Band, außerdem performte er u.a. mit Shirley Scott, Frank Sinatra, Sammy Davis jr., Aretha Franklin, Gladys Knight, The Four Tops und The Temptations. Bob’s rauer, direkter Stil ist sehr stark in der East Coast-Tradition verwurzelt, welche sich von Charlie Parker über Sonny Stitt, Jackie McLean und Phil Woods entwickelte. Sein Spiel ist geprägt von Energie und Einfallsreichtum und vor allem einem großartigen Sound.

Begleitet wird er von einer der besten Rhythmusgruppen Europas: Claus Raible, einer der besten Jazz-Pianisten Europas, Martin Zenker (Foto), einer der besten Bassisten Europas sowie Rick Hollander, der als einer der versiertesten Schlagzeuger Europas gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.