Ausgeschieden – Tränen – und doch umjubelt!

Reichertsheim verliert Relegation - Aber 750 Fans sagen ihrem Team DANKE

image_pdfimage_print

100Wie schade! Es hat nicht ganz gereicht – trotz 750 (!) Fans im Rücken. Die SG Reichertsheim/Ramsau hat am heutigen Abend die Relegation verloren! Tränen der Enttäuschung. Die Zweite des Sportbunds Rosenheim war heute die bessere Mannschaft und siegte verdient mit 2:1. Rosenheim zieht damit in die nächste Relegationsrunde zur Bezirksliga ein – die SG RR ist raus. Aber: Für die Reichertsheim-Ramsauer Fußballer war es trotzdem das größte Spiel in der Vereinsgeschichte! Unser Bericht  …

101

 

Nach einem kurzen Abtasten übernahmen die Gäste aus Rosenheim das Geschehen, drückten die Reichertsheim-Ramsauer in die Defensive und die Hausherren hatten Glück, dass David Kurz aus acht Meter nur den Innenpfosten traf (18). Nur vier Minuten später war es soweit, Stefan Millich tauchte nach einem weiten Pass alleine vor Keeper Matthias Löw auf und vollstreckte aus 12 Metern zum 0:1 ins lange Eck.

102Aber die Reichertsheim-Ramsauer kämpften sich zurück ins Spiel und nach einem Pass von Andy Hundschell auf Markus Eisenauer zog dieser davon und überwand Torwart Simon Rott aus zehn Metern flach ins Eck. Unter dem Riesenjubel der Fans. Die Hausherren hatten nun ihre beste Phase, denn schon zwei Minuten später visierte Sebastian Loipfinger aus 18 Meter die Querlatte an. Fast der Führungstreffer.

103

Der aber fiel dann nach der Pause für die Zweite des Sportbundes, als Sebastian Niesner nach einer Flanke am höchsten sprang, landete seine Kopfballbogenlampe im Reichertsheim-Ramsauer Gehäuse. In der Folgezeit die Hausherren mit mehr Druck nach vorne, die Gästeabwehr stand jedoch sicher und ließ nicht mehr viel anbrennen.

Die Rosenheimer jubelten nach dem Schlusspfiff, für sie geht es in der nächsten Runde gegen den TSV Grafing oder gegen die SG Schönau weiter. Für die Reichertsheim-Ramsauer Elf geht eine tolle Kreisliga-Saison zu Ende – die von den Fans frenetisch verabschiedet wurde! Und auch wir von der Wasserburger Stimme sagen ‚danke für diese Klasse-Saison!‘      ws

104

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.