Aus und vorbei für die Starbulls!

Abstieg aus der Deutschen Eishockeyliga 2 durch eine bittere 1:2-Niederlage

image_pdfimage_print

Viele Tränen nicht nur bei den Fans: Die Starbulls Rosenheim steigen ab! Im alles entscheidenden Match unterlagen sie am heutigen Abend in Crimmitschau mit 1:2. Es waren nervenaufreibende Drittel: Jason Pinizzotto hatte die Eispiraten nach 32 Minuten mit 1:0 in Front gebracht, Mark Lee erhöhte auf 2:0, bevor Michael Rohner den Anschluss-Treffer für die Starbulls zum 1:2 schaffte. Aber der Ausgleich blieb den Rosenheimern verwehrt. Nach sieben Jahren hintereinander in der zweithöchsten Deutschen Eishockeyliga sind sie nun ein Oberligist.

Es ist der erste sportliche Abstieg der Starbulls seit der Neugründung im Jahr 2000.

Unser ausführlicher Bericht folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Aus und vorbei für die Starbulls!

  1. Das ist echt ein Hammer! Auch wenn es sich im Verlauf der Saison leider abgezeichnet hat, dass am Ende wirklich der Abstieg möglich sein könnte.

    Sofern am „grünen Tisch“ keine Lösung gefunden werden kann oder möglicherweise andere Vereine zurückziehen müssen, gilt ab Herbst 2017: Volle Attacke in der Oberliga mit nur einem Ziel – Neubeginn und (direkter) Wiederaufstieg.

    13

    2
    Antworten
    1. Und dann marschier’n ma durch und kauf ma uns an Brasilianer 😉

      3

      6
      Antworten
  2. Im deutschen Eishockey – Liga 1 oder 2 – spielen je nur Mannschaften, die Geld haben,

    bei Rosenheim fehlt’s an nichts – somit haben diese Spiele sportlich keinen Wert, ausser Geld zu machen.
    Und es den Söldnern in den Rachen zu schieben.

    2

    5
    Antworten