Aufstieg in greifbarer Nähe

Schach B-Klasse: SK Wasserburg schlägt SK Zorneding-Pöring mit 5:1

image_pdfimage_print

In der fünften Runde der Schach B-Klasse Nord hatte der SK Wasserburg das Sextett des SK Zorneding/Pöring zu Gast. Die Wasserburger wollten ihre Tabellenführung ausbauen, doch gegen die kämpferische Truppe aus dem Landkreis Ebersberg hatten sie in den letzten Jahren immer einen schweren Stand. So auch zunächst bei diesem Match. Nach zwei Stunden gingen die Gäste in Führung, kurz darauf aber schaffte Markus Fröhlich den Ausgleich.

Auf den restlichen Brettern waren die Chancen verteilt. Doch dann gewannen die Gastgeber im Halbstundenrhythmus ihre Partien. 

Nach vier Stunden war der Wettkampf gewonnen, nur das Duell der Jugendlichen am Spitzenbrett noch offen. Doch auch hier hatte der Wasserburger Rudi Kobl die besseren Karten und in zähen Manövern der Schwerfiguren behielt er die Übersicht und gewann.

Die Einzelerergebnisse, Gastgeber SK Wasserburg zuerst genannt:

1 Rudolf Kobl – Oliver Schumann 1:0

2 Herbert Huber – Franz Pauthner 1:0

3 Martin Westermeier – Reinhold Unterreitmeier 0:1

4 Markus Fröhlich – Robert Lörner 1:0

5 Alexander Witten – Roberto Schumann 1:0

6 Dr. Andreas Arndt – Gordon Robertson 1:0

Endstand 5:1 für den SK Wasserburg.

Tabelle B-Klasse Nord Kreis Inn-Chiemgau nach der 5. Runde

1 SK Wasserburg 10

2 RW Klettham 6 (17 Brettpunkte)

3 ASV J‘Adoube Grassau 6 (16,5)

4 PSV Dorfen III 5

5 SK Zorneding/Pöring 4 (14,5)

6 SU Hirschbichl 4 (12,5)

7 SC Taufkirchen II 3

8 SC Waldkraiburg III 2

9 TV Altötting II 0

Angesichts des Restprogramms der Wasserburger ist der anvisierte Aufstieg in greifbarer Nähe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.