Auf ein Neues am Feiertag

Kreisklasse: Wer morgen wo punkten möchte - Unser Überblick

image_pdfimage_print

Das ist keine neue Ramerberger Variante einer Liegestütze, das ist ein heftiges Foul kurz vor dem Strafraum: Unliebsame Bodenhaftung hat der SVR seit Saison-Beginn, was die Männer um Coach Georg Schmelcher gestern sauber enttäuschte. Mit 1:2 ging auch die Heim-Premiere gegen die Emmeringer vor starker Zuschauer-Kulisse leider verloren. Auf ein Neues heißt’s für alle Teams am morgigen Feiertag, der dritte Spieltag steht an. Unser Überblick …

Fotos: Renate Drax

Ramerberg mit Teamstütze Basti Möll (unser Foto oben) will nun morgen ab 14 Uhr daheim die ersten Punkte holen – Vogtareuth ist zu Gast, das gestern wiederum Schechen besiegte.

Nach dem bemerkenswerten 3:0-Auftaktsieg zum Saisonstart eben genau gegen Ramerberg, sind die Babenshamer dagegen frohen Mutes und vor allem ausgeruhter, da am Wochenende spielfrei – sie gastieren morgen um 15 Uhr bei den Rechtmehringern zum einzigen Altlandkreis-Derby der Kreisklasse am Feiertag.

Während Griesstätt auf Schwindegg wartet, bekommen es die Eiselfinger nach ihrem Derbysieg gestern in Oberndorf (dank Treffern von Julian Mayr und Markus Pauker) daheim mit dem Aufsteiger Söchtenau zu.

Grünthals Zweite ist – nach ihrem 5:0-Kantersieg gegen selbige Söchtenauer – nun gespannt auf die Emmeringer, die als einziges Team zwei Siege einfahren konnten und die Kreisklasse derzeit anführen.

So spielt die Kreisklasse am morgigen Feiertag:

Di, 15.08.17 14:00 SV Ramerberg SV Vogtareuth
14:00 DJK SV Griesstätt SV Schwindegg
14:00 TSV Eiselfing SV Söchtenau-Kr.
15:00 SC Rechtmehring TSV Babensham
Di, 15.08.17 16:00 FC Grünthal II TSV Emmering
SV Schechen spielfrei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.